Navigation

Migros - Ein M besser

01.12.2017 - Regionale Medienmitteilungen - Migros Ostschweiz SAK und die Migros Ostschweiz realisieren zehn neue Ladestationen

Gossau - Die St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK) baut, gemeinsam mit Green Motion und seinen Partnern, das «Evpass»-Ladenetz aus. An sieben Standorten der Migros Ostschweiz werden zehn neue Ladestationen in Betrieb genommen. Das Ladenetz soll dereinst die gesamte Schweiz abdecken – in der Ostschweiz baut die SAK bis 2019 total 230 Ladestationen.

E-Ladestation-SAK-GMOS-klein.jpg

Die weltweit steigenden Absatzzahlen von Elektroautos bestätigen, dass die E-Mobilität im Hier und Jetzt angekommen ist. Auch in der Schweiz wird die Nachfrage immer grösser. Parallel dazu baut die SAK – ge-meinsam mit Green Motion und seinen Partnern – das «Evpass»-Ladenetz weiter aus. So werden in den kommenden Monaten zehn neue Ladestationen an folgenden Standorten der Migros Ostschweiz installiert: Aachtal Amriswil, Arena Thal, Gossau, Pfungen, Pizolpark Mels, Rheinpark St.Margrethen und Säntispark Abtwil.

Die Ladestationen werden mit Naturstrom betrieben und mittels «Evpass»-App, «Evpass»-Karte, dem SBB «SwissPass» oder kontaktloser Kredit- und Debitkarte bedient.

 

Gemeinsam in die Energiezukunft

 

Wolfgang Schmid, Leiter Immobilien bei der Migros Ostschweiz, freut sich über die Zusammenarbeit mit der SAK: «Durch die Zusammenarbeit mit der SAK als kompetentem Partner im Bereich der E-Mobilität können wir unseren Kundinnen und Kunden eine attraktive, zusätzliche Dienstleistung anbieten. Halter von Elektro-Autos können die Einkaufszeit parallel zum Laden der Fahrzeugbatterie nutzen.» Die SAK als erfahrener E-Mobilitätsdienstleister übernimmt Wartung und Pikett der Ladestation, die Migros Ostschweiz stellt die Park-flächen an den genannten Standorten zur Verfügung.