Navigation

Migros - Ein M besser

22.10.2014 - Stellungnahmen Unverzeihlich: Hitler und Mussolini auf Kaffeerahm-Deckeli

20minuten berichtet in ihrer Ausgabe vom 22. Oktober 2014, dass der M-Industriebetrieb ELSA Kaffeerahm-Portionen mit den Porträts von Hitler und Mussolini produziert hat. Hier finden Sie Antworten, wie es zu dieser unverzeihlichen Fehlleistung kommen konnte, für die wir uns in aller Form entschuldigen.

Update (23.10.2014, 15.10 Uhr)

Stimmt es, dass von der Elsa Kaffeerahmportionen produziert wurden, auf denen sich Motive mit den Poträts von Hitler und Mussolini finden?
Ja, und wir entschuldigen uns in aller Form für diese unverzeihliche Fehlleistung. Produkte mit solchen Motiven hätte niemals ausgeliefert werden dürfen.

Wie konnte es dazu kommen?
Es handelt sich dabei um einen Auftrag der Firma Karo Versand GmbH, die Kaffeerahm der Migros-Tochter Elsa mit 55 unterschiedlichen Deckel-Motiven (darunter die zwei Hitler- und Mussolini-Motive) für Sammler vertreibt. Weiter wurden 300 Schachteln à 200 Kaffeerahm-Portionen der gleichen Serie über eine externe Firma an verschiedene Gastronomie-Unternehmen versandt.

Haben interne Kontrollen bei der Elsa stattgefunden?
In diesem Fall haben die internen Kontrollen versagt und die Motive wurden ohne nähere Begutachtung für die Verpackungen übernommen. In Zukunft werden wir unsere Kontrollen für diese Produkte drastisch verschärfen, um ausschliessen zu können, dass sich eine solche Fehlleistung wiederholt.

Was passiert mit den Produkten, die ausgeliefert wurden?
Es wurde alles unternommen, um die Produkte mit den erwähnten Motiven sofort zurückzuziehen.

Der Geschäftsführer der Firma Karo-Versand GmbH, Peter Wälchli, bezeichnet in verschiedenen Medienberichten die Kaffeerahmdeckeli mit dem Hitler-Porträt als „problemlos“. Was sagt die Migros dazu?
Diese Äusserungen sind für uns inakzeptabel. Wir distanzieren uns in aller Form von der Karo-Versand GmbH und brechen die Geschäftsbeziehungen per sofort ab.

Hat die Elsa Kontakt mit der Karo-Versand GmbH aufgenommen?
Ja, die Elsa hat mit dem Geschäftsführer der Karo-Versand GmbH, Peter Wälchli, Kontakt aufgenommen und ist daran, die Geschäftsbeziehung auf faire Art und Weise zu beenden.