Navigation

Migros - Ein M besser

15.10.2015 - Stellungnahmen Migros warnt vor betrügerischen SMS und Whatsapp- Nachrichten

Aktuell sind Phishing-SMS und Whatsapp-Nachrichten im Umlauf. Die Mitteilungen sind so gestaltet, dass der Eindruck entsteht, der Absender sei die Migros. Die Migros hat jedoch keine solchen Nachrichten versendet, es handelt sich um einen Betrug.

Im SMS wird behauptet, die Migros wolle expandieren und man solle an einer 1-minütigen Umfrage mitmachen (mit der Chance auf Gewinn einer Geschenkkarte im Wert von CHF 500). Danach wird man auf eine Webseite verwiesen, wo zwecks Abholung des Gewinns die Handy-Nummer eingegeben werden müsse. Eine Geschenkkarte gibt es nicht, der Wettbewerb ist ein Vorwand. Die Personen erhalten danach kostenpflichtige SMS. Zum Teil wird auch einfach ein Link auf eine Website geschickt, mit der Aufforderung, man solle die Handy-Nummer angeben.

Die Migros ist nicht Absenderin dieser Meldungen, es handelt sich um ein Phishing. Die Migros-Infrastruktur ist nicht betroffen. Die Rechtsabteilung der Migros ist informiert und versucht, die entsprechend Website sperren zu lassen.

Das richtige Vorgehen für betroffene Personen ist:

  • Die Meldungen sofort löschen.
  • Weder auf den Link klicken, noch die Meldung weiterleiten und insbesondere nicht die Handy-Nummer eingeben.
  • Personen, die bereits mit der betrügerischen Firma in Kontakt getreten sind, wird geraten, dies ihrem Telekom-Anbieter zu melden. Dieser kann helfen, die kostenpflichtigen SMS zu stoppen.

Auskunft für Kunden: M-Infoline, 0800 84 08 48
Auskunft für Medien: Medienstelle, 044 277 20 67