Navigation

Migros - Ein M besser

Nachhaltig sein:

Wir reden nicht nur drüber, wir machen es. Mehr erfahren!

Verpackungen aus rPET und Co.

Aus alt mach neu

Die Migros setzt alles daran, Materialkreisläufe wo immer möglich zu schliessen. So schenken wir alten Verpackungsmaterialien ein neues Leben. Bei PET, PE und PS ist uns dies bereits gelungen.

Rezyklieren statt wegwerfen

Ab 2025 sollen alle PET-Flaschen in der EU im Minimum 25% Recycling-PET beinhalten. Wir haben dieses Ziel schon heute erreicht: Unsere Sirupflaschen und unsere Mineralwasserflaschen von Aproz bestehen bereits zu 100% aus rezykliertem PET (rPET). Damit wird erstmals in der Schweiz der Materialkreislauf bei PET-Flaschen geschlossen.

Eine Reihe Sirup-Flaschen in einer Lagerhalle.

Wir gewinnen den Verpackungs-Oscar

Der Migros ist es auch gelungen, erstmals den Kreislauf bei einem weiteren Kunststoff namens Polyethylen (PE) vollständig zu schliessen: Die Potz Reinigungsmittelflasche der Mibelle Group wird aus 100% rezykliertem PE hergestellt. Diese Pionierleistung wurde 2019 sogar mit dem Swiss Packaging Award ausgezeichnet – dem Oscar der Verpackungsbranche.

VerpackungenAusRezy_Inhaltsbild_1536x864

Zweites Leben für Joghurtbecher

Was wir bei PET- und PE-Flaschen umsetzen, wird auch bald bei Joghurtbechern machbar sein. Wir fördern die Herstellung eines Joghurtbechers, der zu 100% aus rezykliertem Polystyrol (PS) – einem Hauptbestandteil von Joghurtbechern – besteht.

Die Kreislaufschliessung ist sozusagen die Champions League in der Ökologie.

Michel Charbonnet, CEO von Aproz

Umweltschonend, energiesparend, einfach

Die Kreislaufschliessung macht aus rezyklierten Materialien umweltfreundliche Verpackungen. Ermöglicht wird dies in erster Linie durch die zahlreichen und konsequenten Rückgaben durch Kundinnen und Kunden. Denn nur wenn gut und sauber getrennt rezykliert wird, können aus alten Verpackungen neue Verpackungen entstehen.

4 gute Gründe, um PET-Flaschen zu rezyklieren

  • 1

    Lohnend

    PET-Getränkeflaschen können zu 100% wiederverwendet werden.

  • 2

    Einfach

    Schweizweit gibt es mehr als 40 000 Sammelstellen – zweimal mehr als öffentliche Postbriefkästen.

  • 3

    Energiesparend

    Die Herstellung neuer PET-Flaschen aus rPET spart 50% Energie.

  • 4

    Umweltfreundlich

    PET-Recycling ist 50% umweltfreundlicher als die Verbrennung von Kehricht.

Recycling
3261 t

Plastikflaschen aus dem Haushaltsbereich hat die Migros 2020 gesammelt.

Die Plastikflaschen werden dem Recycling zugeführt, und es entstehen neue Produkte daraus – bald z.B. unsere Potz Reinigungsmittelflasche aus 100% rPE.

Recycling
400 t

neues PET-Material konnten wir bei Mineralwasserflaschen einsparen.

Dank der Kreislaufschliessung können wir eine Menge Neumaterial einsparen. Bei den Mineralwasserflaschen von Aproz optimieren wir zudem auch die Flaschenform laufend, um die eingesetzten Materialien zusätzlich zu reduzieren.

Recycling
100%

rezykliertes PS ist die Basis künftiger Joghurtbecher.

Mit unserer Pilotanlage bestanden wir einen ersten Testlauf mit Bravour. Voraussichtlich ab 2022 stehen dann die ersten Joghurtbecher aus rezyklierbarem Material für Sie im Migros-Kühlregal bereit.

Recycling
8715 t

PET-Getränkeflaschen haben Sie 2020 zurückgebracht.

Durch die Rückgabe an die Migros tragen unsere Kundinnen und Kunden dazu bei, dass ausgediente Materialien wieder in den Kreislauf eingespeist und zu neuem Leben erweckt werden. Damit ermöglichen sie die Kreislaufschliessung.

Ein neues Leben für alte Verpackungen

Entdecken Sie unsere Produkte, deren Verpackung zu 100% aus Recyclingmaterial besteht!

PET-Materialkreislauf: So funktioniert's!

Bild mit Hotspots

Wählen Sie einen Hotspot an, um mehr über den Punkt zu erfahren.

VerpackungenAusRezy_Hotspot_2160x1250
  1. Einwurf

    Der Einwurf der PET-Flaschen in eine Migros-Recycling-Wand ist der Startschuss für eine erfolgreiche Wiederverwertung.

  2. Transport

    Von den Migros-Filialen gelangen die leeren PET-Flaschen in die regionalen Migros-Betriebszentralen, wo sie zu zentnerschweren PET-Ballen gepresst werden.

  3. Verarbeitung

    Im Recycling-Betrieb angekommen, wird das PET-Material sortiert, gereinigt, geschreddert, eingeschmolzen und zu Granulat verarbeitet.

  4. Plastikflaschenproduktion

    Aus dem Granulat entstehen neue Flaschenrohlinge, sogenannte «Preforms». Sie reisen zum Getränkehersteller, wo sie schliesslich in ihre finale Form geblasen werden.

  5. Fertiges Produkt

    Frisch gefüllt mit Aproz Mineralwasser steht die vollständig rezyklierte PET-Flasche seit Oktober 2020 in den Migros-Regalen.

RecyclinGuide2_Recycling_Linking_960x720

Abfall richtig trennen: Recycling Guide

Mehr zum Thema

Plastiksammelsack-Page-Teaser-960x720

Plastik-Recycling bei der Migros: Auf gutem Weg

Eine Kaffekapsel aus Aluminium

Alukapseln entsorgen und recyceln bei der Migros

In Ballen zusammengepresste Plastikflaschen, gestapelt vor der Pressmaschine.

Recycling in der Schweiz

Weiterführende Themen

Unsere Pionierleistungen im Plastik-Recycling

Die Migros hatte 2013 als erste Schweizer Detailhändlerin die erweiterte Plastikflaschensammlung eingeführt. Inzwischen werden jährlich fast 3000 Tonnen Plastik aus Flaschen für beispielsweise Shampoo, Körperlotion oder Milch gesammelt. Seit 2021 führt die Migros zudem die Marke Miomojo im Sortiment, welche Taschen und Accessoires aus recycelten PET-Flaschen entwirft.

Gemeinsam mit Miomojo zum Schutz unserer Erde

Wir setzen uns für den Schutz unserer Erde ein und fördern nachhaltig hergestellte Produkte. Das neuste Pionierprojekt ist Miomojo, eine vegane Marke mit Sitz in Bergamo, Italien, die Taschen und Accessoires entwirft. Menschen, Tiere und der Planet stehen bei Miomojo an erster Stelle.

Miomojo ist stolz darauf, tierfreundlich zu sein und forscht ständig nach innovativen Materialien aus Abfällen jeglicher Art. Neben Materialien wie recyceltem Glas, recyceltem Plastik, recycelten Fischernetzen und Kaffeesatz, bietet Miomojo Kollektionen aus organischen, rein natürlichen, teilweise biologisch abbaubaren Materialien wie Cactus Leather und AppleSkin.

Wir unterstützen mit Mimojo eine nachhaltige Marke, die mit ihren veganen Produkten einen Beitrag zum Umweltschutz leistet. Das Sortiment ist aus 100% rPET, d.h. aus recyceltem Material aus gebrauchten PET-Flaschen.

Herausforderung PE-Recycling

Die Mibelle Group hat es nun erstmals geschafft, mit diesen alten Flaschen eine neue Flasche herzustellen und damit den Kreislauf von PE-Flaschen vollständig zu schliessen. Das ist schweizweit einzigartig. Für diese Pionierleistung wurde die Mibelle Group 2019 mit dem Swiss Packing Award ausgezeichnet – dem Oscar der Verpackungsbranche.

Im Gegensatz zu PET, bei dem der Einsatz aus rezykliertem Material für neue Verpackungen mittlerweile relativ weit fortgeschritten ist, steckt die Verwendung von rezykliertem PE für neue Verpackungen noch in den Kinderschuhen. Der Grund dafür ist, dass das gesammelte Material im Gegensatz zu den PET-Flaschen viel heterogener ist. Zudem stellen Geruch und Farbe eine Herausforderung dar. Bislang wurde das rezyklierte PE deshalb vor allem für Baurohre und Kabelummantelungen eingesetzt. Die Mibelle Group hat einen wichtigen Meilenstein erreicht, indem es ihr gelungen ist, eine Reinigungsmittelflasche aus 100% rezykliertem PE herzustellen.

Jemand verstaut einen Aproz-Sechserpack im Migros-Regal

Ein geschlossener PET-Kreislauf

Im kleinen Walliser Dorf Aproz wird seit über 60 Jahren Mineralwasser gewonnen. Jährlich werden 47 Millionen Liter Aproz Wasser abgefüllt. Pro Jahr rollen über 62 Millionen Flaschen übers Fliessband. «Eine so grosse Menge an Flaschen auf 100% Recycling-PET umzustellen war ein Kraftakt. Umso bedeutender ist dieser Schritt für die Migros und die Umwelt», so Jasmin Buchs, Projektleiterin Nachhaltigkeit beim Migros-Genossenschafts-Bund. Durch die Kreislaufschliessung werden jährlich über 400 Tonnen Neu-PET eingespart.

Damit nicht genug: Anfang 2021 werden auch die Plastikfolien der Sixpack-Verpackung, welche die Flaschen zusammenhält, auf 100% Recycling-Plastik umgestellt.

Nun ist bei noch mehr Eigenmarken der hochwertige Flaschenkreislauf geschlossen, und es kann massiv mehr Neumaterial eingespart werden.

Jasmin Buchs, Projektleiterin Nachhaltigkeit beim Migros-Genossenschafts-Bund

Zweites Leben für Joghurtbecher

Bei der Migros-Tochter Elsa Mifroma wird Pionierarbeit geleistet: In internationaler Zusammenarbeit förderten wir die Herstellung eines Bechers, der zu 100% aus rezykliertem Polystyrol (PS) – einem Hauptbestandteil von Joghurtbechern – besteht.

VerpackungenAusRezy_Inhaltsbild_1536x864_03

Das Material PS ist praktisch: Man kann daraus dünnwandige Behälter formen, die stabil genug für einen Transport, aber trotzdem leicht biegbar sind. Bisher hatte PS allerdings den grossen Nachteil, dass es nicht rezyklierbar war und im Abfall landete. Mit unserer Pilotanlage, die 100% rezyklierbares PS produziert, bestanden wir einen ersten Testlauf mit Bravour: Bald schon stehen die ersten Joghurtbecher aus rezykliertem Material für Sie im Kühlregal bereit!

Mehr zum Thema

Plastikabfall gesammelt und verpackt im grünen Migros Plastik-Sammelsack

Plastik-Recycling bei der Migros: Auf gutem Weg

Recycling

Abfall richtig trennen: Recycling Guide

Eine Kaffekapsel aus Aluminium

Alukapseln entsorgen und recyceln bei der Migros

Weiterführende Themen