Navigation

Migros - Ein M besser

MIGROS-KIDS-School in Indien feiert 10. Geburtstag - 19.03.2009 MIGROS-KIDS-School in Indien feiert 10. Geburtstag

Zürich - Vor 10 Jahren gründete die Migros in der südindischen Textilstadt Tirupur eine Schule für Kinder einkommensschwacher Textilarbeiterfamilien. 29 Schüler zählte die Schule im Gründungsjahr 1999 – heute sind es mehr als 1100. Die Schule geht auf eine Initiative der Migros und der deutschen Stiftung K.I.D.S. Köln zurück. Dank dem Migros-Hilfsfond, den Zuschüssen der Tirupur Textilproduzenten sowie den grosszügigen Spenden zahlreicher Migros-Lieferanten hat sich die Schule zu einem erfolgreichen Modell entwickelt.

ce_schulklasse_kids_school

Was 1994 mit der Einrichtung von provisorischen Schulräumen bei indischen Textil-Lieferanten begonnen hat, führte 2000 zur eigentlichen Gründung der Migros-Kids-School in Tirupur. "Schule statt Kinderarbeit" war das Ziel der gemeinsamen Bildungsoffensive der Migros und der gemeinnützigen Stiftung K.I.D.S. Köln. Aus dem Fond für gezielte Hilfe stellte die Migros die nötigen Mittel für das Bauland, das Gebäude, die Schuleinrichtungen und für Schulbusse zur Verfügung. Auch ein Kinderhort kam später hinzu. Heute hat die Schule was die Lehrkräfte, die Klassengrösse, den Schulstoff und die Zweisprachigkeit betrifft, den Standard einer Privatschule. Aktuell zählt die Schule 1126 Schülerinnen und Schüler. Die ersten 29 besuchen inzwischen das zehnte von insgesamt zwölf Schuljahren. Mit der qualifizierten Schulausbildung steht den Jugendlichen dieser Schule der Weg offen für einen Beruf mit guten Zukunftsaussichten oder einer Weiterbildung an einer höheren Schule.

Investition in Nachhaltigkeit

"Die Migros Kids-School hat sich mehr als bewährt. Sie ist heute in Tirupur ein Modell für effektive und nachhaltige Bildung" so Gisèle Girgis, Mitglied der Generaldirektion des Migros-Genossenschafts-Bundes. Die erfreuliche Entwicklung der Schule ist nicht nur dem Engagement der Migros zu verdanken sondern auch den Textil-Lieferanten in Tirupur, die für jede T-Shirt-Etikette, welche an die Migros geht, etwa 5 Rappen für die Schule zurücklegen. Dank gebührt auch vielen Migros-Lieferanten, die jährlich an Weihnachten der Schule grosszügige Spende zukommen lassen. Aber letztlich müssen auch die Schüler eine kleine Gebühr entrichten. Diese kann dank Unterstützung durch die Spender auf kleinstem Niveau gehalten werden, nämlich zwischen 15 und 40 Franken pro Jahr. Bis 2016/17 rechnet die Migros Kids-School mit rund 1700 Schülern inklusive Kindergärtnern. Dies bedingt einen Ausbau des Schulgebäudes und der Infrastruktur. Die Migros und die Stiftung K.I.D.S. Köln werden sich weiterhin für die Schule engagieren. Ihr Ziel ist es, die Schule in rund 10 Jahren in die Unabhängigkeit entlassen zu können.

Solarstrom zum Geburtstag

Zum ersten Jubiläumsfest in Tirupur hat die Migros der Schule, ganz im Sinne der Nachhaltigkeit, eine Solarkollektoren-Anlage geschenkt. Damit kann die Schule den Grossteil ihres Stromverbrauchs selber generieren. Den 2008 gewonnen Fairnesspreis für verantwortungsvolle Unternehmensführung hat die Migros auf CHF 20'000 verdoppelt und ebenfalls der Schule zukommen lassen. Das Geld hat die Schule für die Einrichtung von Biologie-, Physik- und Chemie-Räume eingesetzt und den Kauf von Computern. Diese Investition in Nachhaltigkeit haben die Schüler, die Lehrerschaft mit einem bezaubernden Jubiläumsfest verdankt.

Weitere Auskünfte: