Navigation

Migros - Ein M besser

Alt gegen E-Bike: Tauschaktion mit Mehrwert - 10.12.2010 Alt gegen E-Bike: Tauschaktion mit Mehrwert

Zürich - Noch bis zum 31. Dezember 2010 führt m-way eine Velotauschaktion der besonderen Art durch: Kundinnen und Kunden können ihr altes Velo beim Kauf eines neuen E-Bikes eintauschen und erhalten CHF 300.- Rabatt. Die so gesammelten Velos werden in Zusammenarbeit mit Gump- & Drahtesel sowie der Basisbeschäftigung der Stadt Zürich repariert und zu Partnern in Afrika gesendet. Die karitative Aktion ist ein Beispiel für das nachhaltige Geschäftsmodell vom m-way, der neuen Plattform für Elektromobilität der Migros.

m-way, die neue Plattform für Elektromobilität der Migros, führt vom 1. bis zum 31. Dezember 2010 eine Velotauschaktion der besonderen Art durch: Kunden können ihr altes Velo beim Kauf eines neuen E-Bikes eintauschen und erhalten CHF 300.- Rabatt. Die so gesammelten Velos übergibt m-way der Schweizer Integrations- und Recyclingwerkstatt Gump- & Drahtesel. Gump- & Drahtesel ist ein Non-Profit-Unternehmen im Berner Liebefeld und exportiert jährlich mehrere Container mit reparierten und aufbereiteten Velos zu Partnerorganisationen in Afrika. Um die alten Velos wieder fahrtüchtig zu machen, arbeitet Gump- & Drahtesel mit Partnern in der ganzen Schweiz zusammen. Im Fall der Tauschaktion von m-way ist dies die Velowerkstatt der Basisbeschäftigung der Stadt Zürich. Hier arbeiten Sozialhilfe-bezüger der Stadt Zürich vorübergehend für durchschnittlich vier Wochen.

Engagement für nachhaltige Projekte

Dieses Engagement entspricht dem ganzheitlichen Geschäftsmodell von m-way. Hans-Jörg Dohrmann, Bereichsleiter m-way, erklärt: „m-way will nachhaltige, individuelle Mobilität vorantreiben. Dabei ist es uns auch wichtig, gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen und uns sozial wie auch ökologisch zu engagieren.“ Ebenfalls überzeugt von der Aktion ist Matthias Maurer, Stabsstelle «Velos für Afrika» bei Gump- & Drahtesel: „Das ist eine nachhaltige Geste. Wir freuen uns auf die alten Velos der m-way-Kundinnen und Kunden. Diese Sachspenden sorgen für sinnvolle Arbeit im Norden und neue Arbeits-plätze im Süden. Für den Aufbau neuer Projekte im Süden brauchen wir aber auch die nötigen finan-ziellen Mittel. Da zählt jeder Spendenrappen.“

Informationen zur Tauschaktion vom 1.12. bis zum 31.12.2010
  • Beim Kauf eines E-Bikes von Stromer schenkt m-way jedem Kunden CHF 300 für sein altes, fahrtüchtiges Velo.
  • Eintauschen lassen sich die alten Velos im Concept Store für Elektromobilität an der Gotthardstrasse 6 in Zürich.
  • Die so gesammelten Velos übergibt m-way der Schweizer Recyclingwerkstatt Gump- & Drahtesel. Diese repariert die Velos in Zusammenarbeit mit der Velowerkstatt der Basisbeschäftigung der Stadt Zürich und schickt die aufbereiteten Velos zu Partnern in Afrika.
m-way. Die Plattform für Elektromobilität.

Mehr zur Welt von m-way unter www.m-way.ch. Hochauflösende Bilder sowie ausführliche Dokumen-tationen zu den Themen Angebotspalette von m-way, Services und Dienstleistungen, Strom sowie Elektromobilität allgemein finden Sie unter http://m-way.ch/medien.html.

m-way

m-way ist die einzigartige Plattform der Migros für Elektromobilität und eine neue Unternehmenseinheit der Migrol AG. Den Unternehmenswerten und ihrer Tradition als Pionierin folgend, fördert die Migros mit m-way die Entwicklung hin zu umweltfreundlicher und nachhaltiger Mobilität und setzt dabei eigene Akzente. Die Mobilitätsplattform m-way bietet Dienstleistungen in den Bereichen Fahrzeugvermarktung und -service, Finanzdienstleistungen und Versicherungen, Ausrüstung und Accessoires sowie Assistance an.

Velos für Afrika: Start-ups statt Schrott

 «Velos für Afrika», das Engagement für Entwicklungszusammenarbeit von Gump- & Drahtesel, bietet im Norden Menschen ohne Erwerbsarbeit berufliche Qualifizierung und Integration durch Arbeit, Bildung und Coaching an. Gleichzeitig landen ausgemusterte Velos nicht auf dem Schrott oder verstauben im Keller. Im Süden entstehen in Tansania, Ghana, Burkina Faso oder Eritrea dank «Velos für Afrika» neue Arbeits- und Ausbildungsplätze in Velowerkstätten und Schulen. Die Schweizer Fahrräder und Geldspenden fördern und sichern in Afrika als berufliches und privates Transportmittel die CO2-freie Mobilität. Sie sorgen für Einkommen und Perspektiven.

Weitere Auskünfte: