Navigation

Migros - Ein M besser

ELSA passt den Milchpreis an - 30.08.2010 ELSA passt den Milchpreis an

Estavayer-le-Lac - Nachdem die Branchenorganisation Milch (BO Milch) den Richtpreis per 1. Juli 2010 auf neu 65 Rappen pro Kilogramm Milch festgelegt hat, hat die ELSA mit ihren Milchlieferanten Gespräche geführt und eine zukunftsorientierte Lösung gefunden.

Der Migros-Industriebetrieb ELSA regelt seit Jahren mit all seinen Produzenten die Milchpreise über langfristige Verträge. Bereits vor der Richtpreiserhöhung der BO Milch von Ende Juni diesen Jahres bezahlte die ELSA ihren Milchlieferanten einen substantiell höheren Preis als andere Verarbeiter. Nun hat sich die ELSA mit ihren Lieferanten über die Umsetzung der Anpassung an den neuen BO Milch-Richtpreis von 65 Rappen pro Kilogramm für die laufende Periode geeinigt.

„Die ELSA bezahlt den Produzenten auf 90 Prozent der vertraglich vereinbarten Milchmenge den Richtpreis von 65 Rappen pro kg Milch“, erklärt Gilles Oberson, Unternehmensleiter der ELSA. Die entsprechende Milchpreiserhöhung, welche je nach Produzent unterschiedlich sein kann und franko Rampe gilt, erfolgt per 1. Juli 2010. Auf der restlichen Milchmenge wird ein marktüblicher Milchpreis bezahlt.

Die ELSA, als modernes und leistungsfähiges Unternehmen der Migros Gruppe, setzt im Milchmarkt seit jeher auf eine nachhaltige und qualitätsorientierte Vorwärtsstrategie. Mit Innovationen und Investitionen wird konsequent und langfristig der Absatz von Schweizer Milch- und Molkereiprodukten gefördert. Die ELSA investiert kontinuierlich in neue Produktionsstätten und -anlagen. Dies ist ein starkes Bekenntnis gegenüber den Schweizer Milchproduzenten.