Navigation

Migros - Ein M besser

Prix Egalité - 26.05.2011 Migros Tessin als positives Beispiel

Zürich - Die Jury des Prix Egalité hatte für die Verleihung des Prix Egalité 2011 eine schwierige Entscheidung zu treffen. Schwierig deshalb, so die Jury des Prix Egalité, weil sich alle drei Finalisten in der Kategorie „Grosse privatwirtschaftliche Unternehmen“ – darunter die Migros Tessin – auf hohem Niveau für die Gleichstellung von Frau und Mann einsetzen. Die Jury lobt deshalb ausdrücklich auch die Migros Tessin als positives Beispiel für die Gleichstellung von Frau und Mann.

Diese Empfehlung der Jury Prix Egalité, die höchste Ansprüche an den Einsatz der Unternehmen für die tatsächliche Gleichstellung von Frau und Mann stellt, ist für die Migros Tessin Ansporn und Verpflichtung, ihr wirtschaftliches und gesellschaftliches Engagement für die Egalité von Frau und Mann konsequent fortzusetzen.

Die Jury war besonders beeindruckt davon, wie gezielt und nachhaltig die Migros Tessin den Anteil der Frauen in Führungspositionen in den letzten Jahren gesteigert hat. Wichtig war für die Jury auch, dass die Migros Tessin die gleichstellungsfördernden Massnahmen institutionell in ihrer Unternehmenskultur verankert hat.

Nachdem im Jahr 2008 der Prix Egalité in der Kategorie der Grossunternehmen der Migros Genf verliehen wurde, setzt die Migros Tessin ein weiteres positives Beispiel dafür, welchen Stellenwert die Gleichstellung von Frau und Mann in der Migros hat.

Weitere Auskünfte: