Navigation

Migros - Ein M besser

Weko bewilligt Schulterschluss zwischen Migros und Digitec - 20.07.2012 Weko bewilligt Schulterschluss zwischen Migros und Digitec

Zürich - Am 18. Juli 2012 hat die Wettbewerbskommission (Weko) die Übernahme einer Minderheitsbeteiligung der Galaxus AG mit ihren Online-Shops digitec.ch und galaxus.ch bewilligt. Somit kann der Migros-Genossenschafts-Bund (MGB) 30 Prozent der Galaxus AG übernehmen. Die restlichen 70 Prozent bleiben im Besitz der drei Gründer der Galaxus AG, Marcel Dobler, Oliver Herren und Florian Teuteberg.

Mit dem neuen innovativen Partner wird die Migros ihre Position im Online-Geschäft weiter stärken. digitec.ch, einer der führenden Online-Händler für Informationstechnologie, Unterhaltungselektronik und Telekommunikation und das Online-Warenhaus galaxus.ch werden vom Knowhow der Migros im stationären Handel sowie von besseren Beschaffungskonditionen profitieren.

Florian Teuteberg betont, dass sie mit der Migros einen starken, langfristig orientierten Partner gefunden haben, auch um das Online-Warenhaus galaxus.ch weiter ausbauen zu können. "Die Migros ist ideal, weil ihre Philosophie, den Kunden das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten, sich exakt mit unserer Strategie deckt. Zudem ist sie finanziell kerngesund, zuverlässig, handelt nachhaltig und hat mit ihrem breiten Sortiment und ihrer Grösse in Beschaffung, Marketing, Personalwesen, Logistik und Finanzen Erfahrungen von denen wir profitieren können. Die Beteiligung eröffnet uns enorme Wachstumsperspektiven."

Durch die Partnerschaft werden Kompetenz und Erfahrung der Migros im stationären Handel mit der Kompetenz und Innovationskraft von Digitec und Galaxus im Online-Handel vereint. "Wir sind mit unseren verschiedenen Internet-Shops wie LeShop.ch, exlibris.ch, travel.ch, melectronics.ch oder micasa.ch bereits stark im E-Commerce. Unser Ziel ist es, diese Position auszubauen. Das junge, dynamische und innovative Team von Digitec und Galaxus wird uns auf diesem Weg unterstützen", freut sich Herbert Bolliger, Präsident der Generaldirektion des MGB über die Kooperation.

Weitere Auskünfte: