Navigation

Migros - Ein M besser

Migros und Mobiliar vernetzen sich - 11.09.2013 Migros und Mobiliar vernetzen sich

Zürich - Die Mobiliar beteiligt sich an Sharoo, einer Plattform zum Teilen und Nutzen von privaten und geschäftlichen Fahrzeugen. Private Besitzer und Flottenbetreiber können künftig ihre Fahrzeuge via Smartphone anderen zur Verfügung stellen. Sharoo wurde von der Migros-Tochter m-way entwickelt.

Die Schweizerische Mobiliar Holding AG in Bern beteiligt sich mittels Kapitalerhöhung mit 37,5 Prozent am Kapital des Startups Sharoo AG in Glattbrugg. Die Migros-Tochter für Elektromobilität m-way AG bleibt Mehrheitsaktionärin.

Motorfahrzeuge stehen im Schnitt täglich 23 von 24 Stunden ungenutzt auf einem Parkplatz. Die Internet-Plattform Sharoo soll es privaten Besitzern und Flottenbetreibern via Smartphone ermöglichen, ihre Fahrzeuge während diesen Standzeiten anderen zur Verfügung zu stellen. Am meisten für das Teilen interessieren sich junge Menschen in Städten und urbanen Regionen.

Die Mobiliar will in urbanen Regionen wie Zürich und Genf wachsen. Sie hat für Sharoo spezielle Versicherungslösungen entwickelt, die für Fahrzeughalter wie Mieter ein sorgenfreies Teilen und Nutzen ermöglichen. Erste öffentlich zugängliche Sharoo Fahrzeuge sind für Ende Oktober 2013 geplant.

Mobiliar-CEO Markus Hongler erklärt: „Teilen als Geschäftsmodell ist überzeugend, weil es den sparsamen Umgang mit Ressourcen fördert. Als Genossenschaft handeln wir verantwortungsvoll gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt, indem wir das Teilen unterstützen. Bei der Plattform Sharoo können wir zudem unser Versicherungs-Know-how einbringen.“

Dieter Berninghaus, bei der Migros verantwortlich für die Sparte Handel und Verwaltungsratsmitglied der Sharoo-Entwicklerin m-way AG, freut sich: „Die Mobiliar ist der ideale Partner, um unserem gesellschaftlichen Auftrag nachzukommen, die nachhaltige Mobilität unternehmerisch umzusetzen. Die Migros handelt eng am Puls der Zeit, indem sie mit m-way das innovative Thema Elektromobilität angeht und mit Sharoo neu das Thema Fahrzeug-Sharing.“

Car Sharing ist ein Teil des weltweiten Trends zur Sharing Economy. Insbesondere bei teuren Anschaffungen wie Ferienwohnungen und Fahrzeugen sind besonders jüngere Eigentümer zunehmend bereit, diese in der ungenutzten Zeit mit anderen zu teilen.

„Seit Jahren berät m-way Privatkunden und Unternehmen im Bereich Mobilität. Dabei wurde immer wieder der Wunsch geäussert, auch Privatautos oder Firmenfahrzeuge bequem mit anderen Nutzern teilen zu können. Sharoo macht genau das auf unkomplizierte Art möglich“, sagt m-way Unternehmensleiter Hans-Jörg Dohrmann.