Navigation

Migros - Ein M besser

Weihnachts-Spendenaktion für Pro Juventute - 19.11.2013 Weihnachts-Spendenaktion für Pro Juventute

Zürich - Ab morgen, dem internationalen Tag der Kinderrechte, können Migros-Kundinnen und Kunden bis Ende Jahr erneut für Pro Juventute Geld spenden. Mit den Spenden werden gezielt Projekte für Kinder und Jugendliche in Not unterstützt, darunter auch der weitere Ausbau der Notrufnummer 147. Spenden-Coupons im Wert von 5, 10 und 15 Franken stehen an den Migros-Kassen zur Auswahl und können wie ein Produkt gekauft werden. Ende Jahr wird die Migros die Kundenspenden bis zu einer Million Franken verdoppeln.

Frau mit Smartphone

Frau mit Smartphone

Dank der letztjährigen gemeinsamen Spende der Migros und ihrer Kunden im Gesamtwert von rund CHF 1,5 Mio. konnte Pro Juventute die Beraterkapazität der Notrufnummer 147 erhöhen, so dass Kinder noch schneller Hilfe erhalten. Täglich nehmen per Telefon, SMS, Chat und Web-Self-Service rund 450 Kinder und Jugendliche diese wichtige Dienstleistung in Anspruch. Sie erhalten Hilfe in allen Lebenslagen, von Liebeskummer über Schulproblemen bis zu Cyber-Belästigung oder Suizidgedanken. Durch eine auf die persönliche Situation zugeschnittene Beratung oder die Vermittlung geeigneter Beratungsstellen kann Pro Juventute jährlich zahlreichen jungen Menschen wieder eine Perspektive geben. Insgesamt erhalten pro Jahr rund 300‘000 Buben und Mädchen und 100‘000 Eltern in der Schweiz durch die Dienstleistungen von Pro Juventute Unterstützung, Förderung und Hilfe in der Not.

Einkaufen und Gutes tun!
Ab 20. November 2013 bis Ende Jahr können Migros-Kunden nach einem getätigten Einkauf in ihren Migros-Einkaufsfilialen wahlweise und freiwillig 5, 10 oder 15 Franken zu Gunsten von Pro Juventute spenden. Entsprechende Werte-Coupons gibt’s an jeder Kasse. Die so gesammelten Spenden, welche die Migros bis zu einer Million Franken verdoppeln wird, will Pro Juventute im kommenden Jahr unter anderem in die weitere Erhöhung der Beratungskompetenz der Notrufnummer 147 investieren. „So erhalten Kinder in Not umfassende und kompetente Beratung. Zudem wird ein Teil der Spenden für die Förderung der Medienkompetenz von Jugendlichen eingesetzt, um die Sensibilisierung für heikle Themen im Internet zu verstärken“, betont Herbert Bolliger, Präsident der Generaldirektion des Migros-Genossenschafts-Bundes.

Migros und Pro Juventute – Partner für soziales Engagement
Dank der Partnerschaft mit Pro Juventute profitieren insbesondere Mitglieder des Familien-Clubs www.famigros.ch von vielen nützlichen Informationen. Letztere können zu einem stark reduzierten Beitrag Teilnehmer des Pro Juventute Eltern Clubs werden, einer umfassenden Onlineplattform mit einer nationalen 24-Stunden-Hotline zu diversen Themen und Hilfeleistungen. Gemeinsames Ziel von Migros und Pro Juventute ist es, sich für das Wohl der Jugendlichen und der Gesellschaft einzusetzen.