Navigation

Migros - Ein M besser

Riesiger Run auf Überraschungspakete - 04.03.2014 Migros: Riesiger Run auf Überraschungspakete – ab sofort 20 Franken Rabatt

Zürich - Die Schweiz ist im Sammelfieber. Das Überraschungspaket der Migros ist enorm beliebt. Die Kundinnen und Kunden haben bereits viel mehr Sammelhefte als erwartet abgegeben. Nicht alle Filialen werden genug Pakete für ihre Kunden haben. Leer ausgehen wird trotzdem niemand, der über eine volles Sammelheft verfügt. Wer kein Paket nach Hause nehmen kann, erhält ab sofort einen Rabatt in der Höhe von 20 CHF auf den aktuellen oder nächsten Einkauf.

Überraschungspaket

Überraschungspaket

Das Programm „Von uns. Von hier.“ der Migros ist sehr erfolgreich gestartet. Seit dem 11. Februar läuft die Sammelaktion, mit der die Migros ihre Vielfalt der Eigenmarken erlebbar macht. Dabei erhalten alle Personen, die für mindestens 20 Franken einkaufen, einen Sticker und ein Sammelheft. Wer 18 Sticker eingeklebt hat, kann in der Filiale ein Überraschungspaket abholen, solange Vorrat. Die Aktion läuft noch bis zum 11. März 2014. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass der Vorrat an Überraschungspaketen nicht in allen Filialen ausreichen wird.

„Wir haben grosszügig gerechnet und waren überzeugt, genug Pakete auf Lager zu haben“, erklärt Marc Engelhard, Leiter Marketing Kommunikation bei der Migros. „Mit einem solchen Sammeleifer unserer Kunden haben wir nicht gerechnet!“ Obwohl bei der Aktion immer vermerkt war, dass sie nur solange Vorrat gelte, soll jeder, der ein volles Sammelheft besitzt, profitieren können. Deshalb geht die Sammelaktion wie geplant bis zum 11. März 2014 weiter. Falls in einer Filiale keine Pakete mehr vorhanden sind, erhalten alle Kunden, die ein volles Sammelheft vorweisen, 20 CHF Rabatt auf ihren aktuellen oder den nächsten Einkauf – noch bis zum 24. März 2014.

„Von uns. Von hier“
Mit dem Programm „Von uns. Von hier.“ zeigt die Migros die Vielfalt ihrer Eigenmarken. Weltweit gibt es keinen anderen Detailhändler, der einen grossen Teil des Sortiments in eigenen Industriebetrieben herstellt. So kann die Migros schnell auf die Wünsche der Kunden eingehen, wird schweizerischen Qualitätsansprüchen gerecht und sichert über 11000 Arbeitsplätze in der Schweiz.

Zum Start lancierte die Migros die Sammelaktion und schaltete zwei neue Werbespots. Unterdessen ist auch die „A versus B“-Kampagne angelaufen, bei der zwei Eigenmarken-Produkte um die Gunst des Publikums und den Verbleib im Sortiment kämpfen. Im Moment läuft der Wettbewerb zwischen den Ice Teas „Ananas Mango“ und „Minze und Holunderblüte Hugo“.

Mehr Informationen zum Programm: