Navigation

Migros - Ein M besser

60 Jahre - 04.11.2015 Diamantene Hochzeit für die Migros Wallis und ihren Kanton

Martigny - Am 5. November 1955 wurde in Sitten der Gründungsakt der Genossenschaft Migros Wallis unterzeichnet. 60 Jahre später jubiliert das Unternehmen mit seinen Kundinnen und Kunden. Das Schlussbouquet dieses Feuerwerks an Sonderaktionen und Spezialangeboten findet am Freitag, 6. November statt.

60-jahre.jpg

Mit 60 Jahren repräsentiert die Migros Wallis eines der grössten Unternehmen im Kanton. Sie empfängt jedes Jahr mehr als 15 Millionen Kundinnen und Kunden in ihren Märkten und Restaurants. Diese sollen ebenfalls Gelegenheit haben, mitzufeiern. Daher hat die Migros Wallis für ihr Jubiläum viele besondere Aktionen geplant. Der erste Streich fand Ende August statt, als man pro 100-Franken-Einkauf eine Geschenkkarte im Wert von 15 Franken erhielt. Weitere Streiche folgten ab dem 21. September in Form von einmaligen Jubiläumsaktionen. Die Verpackung einiger Produkte wurde beispielsweise neu designt, so dass sie im gleichen Look wie 1955 daherkamen. Sechs weitere Produkte wurden zum selben Preis wie 1955 verkauft. Fachmärkte, Restaurants und Klubschulen nahmen ebenfalls am Jubiläumsprogramm teil. Eine der überraschenden Aktionen war zum Beispiel die Gitarrenstunde zu nur 1.50 Franken. Parallel dazu wurden auf zwei verschiedenen Walliser Radiokanälen Wettbewerbe organisiert, bei denen man während mehreren Wochen Geschenkkarten im Wert von bis zu 3‘000 Franken gewinnen konnte.

Der 6. November wird der Höhepunkt der Geburtstagsfeier darstellen. Alle Verkaufsstellen werden 15% Rabatt auf das gesamte Sortiment gewähren. Kaffee, Gipfeli und Raclette sind offeriert. Schlussendlich werden in jedem Supermarkt alle zwei Stunden sechs Geschenkkarten im Wert von 100 Franken verlost.

Eine ungewöhnliche Geschichte

Vor mehr als sechzig Jahren konnten einige Walliser den Migros-Gründer Gottlieb Duttweiler davon überzeugen, die Migros im Wallis zu etablieren. Diese Idee hatte dem Geschäftsmann zuerst ein wenig widerstrebt. Doch angesichts der Begeisterung der Initianten und aus Liebe zu seiner Gattin, die aus Siders stammte, nahm er die Herausforderung schliesslich an.

Zwischen 1951 und 1955 wurden folglich fünf Supermärkte in Martinach, Monthey, Sitten, Brig und Siders eröffnet, die damals noch unter der Ägide der Migros Lausanne standen. Die Walliser Genossenschaft wurde erst im November 1955 gegründet.

Seitdem hat sich die Migros Wallis stark weiterentwickelt – genauso wie der Kanton und seine Bevölkerung. Die letzten sechs Jahrzehnte waren zuerst turbulent, bevor sich die Gemüter beruhigten. Die abenteuerliche Geschichte kann man auf der Internetseite www.migroswallis-geschichte.ch nachlesen. Sie beinhaltet lustige Anekdoten, beispielsweise diejenige über die Geschäftsleute eines Oberwalliser Dorfes, die den Beginn der Messe verschoben, damit sie mit der Präsenz des Migros-Verkaufswagens zusammenfiel. So versuchte man zu verhindern, dass die treuen Kirchengänger bei der Migros Wallis einkauften.