Navigation

Migros - Ein M besser

Migros Sembrancher - 09.12.2015 Die Migros Wallis eröffnet in Sembrancher ein Einkaufszentrum.

Martigny - Dieses umfasst vier Geschäfte: Einen Migros Supermarkt, die Café-Bar La Belle Vie, ein Denner Bibite-Geschäft und die Metzgerei Boucherie du Saint-Bernard. Die grossen Stärken des neuen Zentrums sind Regionalität und Komfort.

sembrancher.jpg

In Sembrancher hat die Migros Wallis einen privilegierten Standort für den Bau eines Einkaufszentrums gefunden: In Dorfnähe, an der internationalen Strasse und einem gut zugänglichen Ort. Die neue Einkaufsmöglichkeit wird für die Bevölkerung in der Umgebung ebenso attraktiv sein wie für die Autoreisenden auf der Achse des Grossen St. Bernhard oder unterwegs zu den Ferienorten.

Der grösste Teil der Verkaufsfläche ist dem Migros Supermarkt gewidmet. Dieser präsentiert auf 800 Quadratmetern ein 8‘300 Produkte starkes Sortiment. Dabei handelt es sich vor allem um Artikel des täglichen Bedarfs und um Frischprodukte. Davon werden mehrere in der Region hergestellt und tragen das Label «Aus der Region. Für die Region.» Terroir-Produkte liefern zum Beispiel das Unternehmen Rostal Herbes Aromatiques Grand-St-Bernard SA (Kräuter, die in der Region wachsen), die Fromathèque oder die Marke Corbeille d‘Entremont (Honig, Eistee, Kräutertee, Käse aus Liddes und verschiedene Trockenfleisch-Spezialitäten).

Drei Partner im Einkaufszentrum ergänzen das Angebot im Supermarkt. Die Café-Bar La Belle Vie bietet Brote an, Weine der Region, Walliser Teller, Suppen und feine Süssigkeiten. Sie ist jeden Tag geöffnet, auch am Samstag bis 20 Uhr und am Sonntag Vormittag.

Denner eröffnet im Einkaufszentrum ein neues Ladenformat: Denner Bibite. Auf einer Fläche von 140 Quadratmetern bietet das Geschäft ein kompaktes Sortiment von rund 700 Artikeln an, welche das Verkaufsangebot des Einkaufszentrums ergänzen: Alkohol und Tabak, beliebte Markenprodukte und Denner-Aktionen.

Schlussendlich wird die Metzgerei Boucherie du Saint-Bernard Anfang 2016 im Einkaufszentrum Sembrancher ihre fünfte Filiale eröffnen. Das 1947 gegründete Unternehmen ist schon in Orsières, Saint-Maurice, Monthey und Champex vertreten.

Das hervorragende Angebot des Zentrums ist aber nicht der einzige Trumpf. Es punktet auch durch seinen Komfort: Die Einkaufsgänge sind angenehm breit, und die Mall ist dank einer grossen Glaswand in natürliches Licht getaucht. Überzeugend ist ebenfalls seine Energieeffizienz aufgrund seiner besonders isolierenden Hülle, der Nutzung des Grundwassers für das Heizen und Kühlen des Gebäudes oder der Wärmerückgewinnung, bei der die Abwärme aus dem Kühlprozess nutzbar gemacht und wieder ins Netz gespeist wird.

Mit dem Bau des Einkaufszentrums und der Einrichtung wurden zum grössten Teil Betriebe aus der Region beauftragt. So, wie es sein muss: Ein Zentrum, das die Region aufwertet.

In Zahlen          

Migros: 800 m2;16 Mitarbeitende mit 2 Lernenden
Boucherie du Saint-Bernard: 80 m2, 2 Mitarbeitende
La Belle Vie: 100 m2, 4 Mitarbeitende
Denner Bibite: 140 m2, 3 Mitarbeitende

Anzahl Parkplätze: 85, ein Teil davon bedeckt
Investition der Migros: 10 Mio. Franken (einschliesslich des Erwerbs des Grundstücks)