Navigation

Migros - Ein M besser

Jugendliche in der Vereinsarbeit stärken - 16.11.2015 Jugendliche in der Vereinsarbeit stärken

Das Migros-Kulturprozent und das Sportamt Thurgau bieten am Wochenende vom 30. April/1. Mai 2016 zum zweiten Mal ein Impulsweekend für Zukunftsmacher in Sportvereinen an. Interessierte Jugendliche aus der ganzen Ostschweiz, die sich in Vereinsvorständen engagieren oder ein solches Amt anstreben, können sich bis am 1. März 2016 anmelden.

Impulsweekend.jpg

Vor welchen Herausforderungen steht ein Verein in der heutigen Zeit und wie kann er sie bewältigen? Wie können Jugendliche ihre Ideen in ihren Verein einbringen? Wie präsentiert sich ein Verein in der Öffentlichkeit? Mit diesen und vielen anderen Fragen rund um eine zukunftsgerichtete Vereinsarbeit haben sich rund 20 Jugendliche am ersten Impulsweekend für Zukunftsmacher in Sportvereinen im Mai 2015 beschäftigt. Die vom Sportamt Thurgau in Zusammenarbeit mit dem Migros-Kulturprozent angebotene Weiterbildung kam gut an. Die Teilnehmenden haben insbesondere die sehr praxisbezogenen Inputs sowie den Austausch untereinander geschätzt. „Es war sehr schön zu sehen, wie engagiert die jungen Menschen in ihren Vereinen sind, diese Arbeit möchten wir weiter fördern“, sagt Hanu Fehr, zuständig für die Jugend- und Kaderbildung von Jugend+Sport beim Sportamt Thurgau. Natalie Brägger, Projektleiterin Kommunikation/Kulturprozent der Migros Ostschweiz, ergänzt: „Freiwilligenarbeit ist auch in Zukunft wichtig, junge Leute übernehmen in den Vereinen deshalb eine sehr wichtige Rolle.“ Die Verantwortlichen von Sportamt Thurgau und Migros-Kulturprozent haben deshalb beschlossen, am Wochenende vom 30. April/1. Mai 2016 wiederum im Hotel Buchserhof in Buchs das zweite Impulsweekend für Zukunftsmacher in Sportvereinen anzubieten. Das Weiterbildungsangebot richtet sich an junge Erwachsene im Alter von 16 bis 25 Jahren, die bereits in einem Vorstand aktiv sind oder sich für die Vorstandsarbeit interessieren.


Beim Austausch mit anderen lernen

Besprochen werden am Impulsweekend die Themen aktuelle Herausforderungen im Verein, Kommunikation und Vereinsarbeit aktiv gestalten. Das Gelernte wird in praktischen Beispielen direkt angewendet. Beim gegenseitigen Austausch erfahren die Teilnehmenden, wo der Schuh bei anderen Vereinen drückt und welche guten Ideen sie in den eigenen Verein mitnehmen können. Das Kennenlernen von anderen motivierten Jugendlichen ist ein wichtiger Bestandteil des Weekends. Interessierte aus den Kantonen Graubünden, St.Gallen, Appenzell Innerrhoden und Ausserrhoden, Thurgau, Schaffhausen und Zürich können sich bis am 1. März 2016 unter www.impulsweekend.ch anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.