Navigation

Migros - Ein M besser

Bilanz 2015 - 14.04.2016 Die Migros Wallis hat 2015 eine solide Leistung erzielt.

Martigny - Trotz schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen insbesondere mit einer Zunahme des Einkaufstourismus und der Internet-Verkäufe sowie einer Minusteuerung von 1.8% auf den Migros-Sortimenten bleibt die Migros Wallis stark in ihrer Region verankert. Der Umsatz der Genossenschaft ging nominal um 0.4% leicht zurück, real nahm er jedoch um 1.4% zu. Die Kundenfrequenzen nahmen in den 53 Verkaufsstellen im Kanton global um 0.7% zu: Im Vergleich zum Vorjahr wurden 94 000 zusätzliche Kassenbons gedruckt.

medias-bilanz2015.jpg

60 Jahre Migros Wallis

Die 1955 gegründete Migros Wallis feierte 2015 ihren 60. Geburtstag. Dazu organisierte die Genossenschaft viele besondere Aktionen, darunter eine Auswahl an Produkten im gleichen Look oder zum gleichen Preis wie in den 50 Jahren, oder einen Tag mit 15% Rabatt auf alle Sortimente. In einigen Supermärkten konnte man ausserdem Archivfotos einer Wanderausstellung bewundern.

Gefeiert wurden auch die Mitarbeitenden: Die Genossenschaft überreichte ihnen eine Prämie und organisierte ein grosses Personalfest im Cerm in Martinach.

Supermärkte

Der gesamte Umsatz der Supermärkte und Migros Partner im Wallis belief sich auf CHF 411.5 Mio., was einem Rückgang von 1.6% entspricht. Unter Berücksichtigung der Minusteuerung von -1.8% resultierte jedoch ein leichtes Wachstum. Besonders erfreulich war die Absatzentwicklung bei zwei Sortimenten, nämlich den Produkten mit den Gütesiegeln «Bio» und «Aus der Region. Für die Region.». Grund zur Freude gaben auch die Einkaufsfrequenzen in den Supermärkten, die gegenüber 2014 um 1% gestiegen sind.

Im Verkaufsnetz traten einige Veränderungen auf: Zwei Migros Partner stellten im Lauf des Berichtsjahrs ihren Betrieb ein, und im Dezember wurde ein neuer Supermarkt in Sembrancher eröffnet. Ende Jahr zählte die Genossenschaft folglich 27 Supermärkte und 14 Migros Partner.

Fachmärkte

Die Fachmärkte umfassen die sechs Marken melectronics, SportXX, Do it + Garden, Micasa, Carat und Outlet Migros. 2015 erzielten sie einen Gesamtumsatz von CHF 35 Mio. Gegenüber dem Vorjahr verzeichneten sie ein Wachstum von 12.2%.

Das seit 2011 von der Migros Wallis entwickelte Tätigkeitsfeld, dessen Netz seit 2014 fertig ausgebaut ist, weist trotz starker Preissenkungen eine konstante Zunahme der Einkaufsfrequenzen und des Umsatzes in allen Sektoren auf. Seit 2009 erreichten die Preissenkungen zum Beispiel 23% bei Micasa und 21% bei melectronics.

Gastronomie

In der Sparte Gastronomie legte der Umsatz im Vergleich zu 2014 um 4.8% zu. Dazu trug der Partyservice der Genossenschaft bei, der zwei Grossaufträge übernommen hatte. Im Rahmen des Eidgenössischen Schützenfests 2015 bereitete er 40 000 Gerichte zu. Ausserdem war er für die Verpflegung des VIP-Bereichs des FC Sion verantwortlich.

Mitarbeitende

Die Arbeitgeberin Migros Wallis hat in den letzten Monaten zwei prestigeträchtige Auszeichnungen erhalten. Einerseits den zweiten Preis bei den Grands Prix Suisse « Gesundheit im Unternehmen 2015 », verliehen von der Schweizer Sektion der Europäischen Vereinigung für die Förderung der Gesundheit (AEPS). Andererseits stufte das Wirtschaftsmagazin «Bilanz» die Migros Wallis 2015 als zweitbeste Arbeitgeberin der Westschweiz in der Kategorie «Grossunternehmen» ein.

Die Mehrheit der 1695 Mitarbeitenden absolvierte im Berichtsjahr eine Weiterbildung, was einem Durchschnitt von 1.3 Tagen pro Person entspricht. Die 132 Lernenden der Genossenschaft verteilen sich auf neun Berufe. 98% der Jugendlichen, die zur Lehrabschlussprüfung angetreten waren, konnten danach das begehrte Diplom in Empfang nehmen. 59% von ihnen erhielten eine Arbeitsstelle bei der Migros Wallis und bleiben der Genossenschaft somit erhalten. In Naters konnten 25 Jugendliche eine besondere Erfahrung machen, indem sie drei Wochen lang die Verantwortung des Supermarkts übernahmen.

Für 2016 wurde die Lohnsumme um 0.5% erhöht.

Finanzielle Kennziffern

Dank konstanten Anpassungen der Abläufe erzielte die Migros Wallis im Berichtsjahr ein erfreuliches finanzielles Ergebnis. Ein Beweis dafür ist das EBIT, das CHF 6.9 Mio. beträgt; das EBITDA mit CHF 37 Mio. und der Unternehmensergebnis von CHF 5.0 Mio.

Die Genossenschaft tätigte Investitionen in Höhe von CHF 15.6 Mio. Die Eigenkapitalquote liegt bei 71.58%.

Valais excellence

2012 erhielt die Migros Wallis das Label «Valais excellence», das die leistungsstärksten und gesellschaftlich engagiertesten Unternehmen des Kantons auszeichnet. Drei Jahre später bestand die Genossenschaft erfolgreich das Rezertifzierungs-Audit. Dieses erforderte die vorgängige Zertifzierung nach den Normen ISO 9001 und ISO 14001 (Version 2015).

Leitlinien der Strategie 2020

Für die Jahre 2016 bis 2020 haben die Verwaltung und die Geschäftsleitung der Migros Wallis eine Strategie definiert, die auf die Nähe zu den Kundinnen und Kunden, die Entwicklung der regionalen Sortimente, die Kontinuität des Engagements im Bereich der Nachhaltigkeit und die Weiterbildung der Mitarbeitenden ausgerichtet ist.