Navigation

Migros - Ein M besser

Die neue Säntispark-Rutschenwelt ist eröffnet - 11.11.2016 Die neue Säntispark-Rutschenwelt ist eröffnet

Nach einer rund eineinhalb Jahre dauernden Bauzeit hat der Säntispark in Abtwil bei St.Gallen eine komplett neue Rutschenwelt eröffnet. Mit acht grossen Rutschbahnen und der Bespielung des Innenbereichs mit Licht- und Toneffekten setzt der Migros-Betrieb neue Massstäbe für Erlebnisbäder in der Schweiz.

Saentispark_Rutschwelt_Super-G_2_web.jpg

Man muss noch nicht einmal gerutscht sein, und findet in der neuen Säntispark-Rutschenwelt bereits allerhand Faszinierendes. Wer in den „Berg“, wie der neuste Teil der Bäderwelt heisst, eintritt, wird umspielt von farbigen Lichteffekten und packender Musik. Ein grosser Bergkristall funkelt in der Mitte dieser Erlebniswelt. Beim Erklimmen der Treppen zur Startebene kann man beobachten, wie andere Besucher auf den Rutschbahnen in die Tiefe flitzen. Ein ähnliches Rutscherlebnis findet man in der Schweiz und im angrenzenden Europa nirgends. „Vor 30 Jahren haben wir mit der Eröffnung des Säntisparks und der Kombination von Einkaufs- und Freizeitzentrum die Schweiz zum Staunen gebracht. Das möchten wir mit der neuen Rutschenwelt wieder tun“, sagt Peter Diethelm, Geschäftsleiter der Migros Ostschweiz. Um dieses Ziel zu erreichen, haben die Verantwortlichen der Thematisierung in der neuen Rutschenwelt grosse Beachtung geschenkt. „Bei uns können die Gäste nicht nur rutschen, sondern in eine Erlebniswelt eintauchen“, sagt Roland Schürpf, Leiter der Direktion Klubschule/ Freizeitanlagen der Migros Ostschweiz. Er ergänzt: „Dank der Lichteffekte können wir immer wieder neue Erlebnisse bieten.“

 

Rutschbahnen für Action-Suchende und Familien

„Der Berg“ ist die Heimat von acht abwechslungsreichen Rutschbahnen für Action-Suchende und Familien. Besonders hervor sticht dabei die Säntis-Pipe, auf der man mit einem Reifen auf eine sechs Meter hohe Steilwand zurutscht. Eine ähnliche Rutschbahn findet man in der Schweiz und im angrenzenden Ausland nirgends. Für viel Adrenalin sorgt auch der Sturzflug, bei dem auf Knopfdruck der Boden unter den Füssen verschwindet, worauf man wie im freien Fall ins Abenteuer stürzt. Catherine Zimpfer, Leiterin Säntispark Freizeit, freut sich über den Wildbach: „Es ist die wildeste unserer Rutschbahnen. In einem Teil rutscht man sogar aufwärts.“ Wer ein Gemeinschaftserlebnis sucht, wählt den Eiskanal, in dem man auf Zweier- oder Dreier-Reifen in Richtung Landebecken saust. Sportliche treten in den zwei parallelen Röhren des Super-G gegeneinander an. Der Sternrausch mit dunklen Abschnitten und der Wirbelwind, in dem man die Zentrifugalkraft vertikal und horizontal zu spüren bekommt, komplettieren das vielfältige Angebot. Am Samstag, 12. November 2016, ist die neue Säntispark-Rutschenwelt exklusiv für Gäste des ****Hotels Säntispark und Wettbewerbsgewinner des Migros-Familienclubs Famigros geöffnet. Ab dem 13. November 2016 ist sie für die breite Öffentlichkeit zugänglich.

 

Neuer Glanz zum 30. Geburtstag

Mit der Eröffnung der neuen Rutschenwelt schliesst die Migros Ostschweiz eine umfassende Modernisierung und Erweiterung des Säntisparks ab. Diese wurde Anfang 2015 gestartet und beinhaltete auch die Erneuerung der Kinderbadewelt, die Modernisierung der Saunawelt, den Einbau eines Beizlis im Bad sowie die Neugestaltung von Eingangsbereich und Garderoben. Die Migros Ostschweiz hat rund 46 Millionen Franken investiert, damit der Säntispark zu seinem 30-jährigen Bestehen wieder in neuem Glanz erscheint.

 

Check für den Verein Windrädli

Im Rahmen der Eröffnungsfeier für Behörden und Projektbeteiligte am Abend des 11. Novembers 2016 überreichen Peter Diethelm und Roland Schürpf einen Check im Wert von 5000 Franken für eine gemeinnützige Organisation an Boris Tschirky, Gemeindepräsident von Gaiserwald. Die Gemeinde hat sich entschieden, den Betrag dem Verein Windrädli in Engelburg zukommen zu lassen.

 

Säntispark Shuttle: Direktbus ab St.Gallen Bahnhof

Die Migros Ostschweiz ist darauf bedacht, dass die Anreise zum Säntispark für die Gäste möglichst bequem ist. Aus diesen Gründen fährt ab dem 19. November jeweils samstags sowie vom 24. Dezember bis 2. Januar täglich der Säntispark Shuttle im 20-Minuten-Takt von der Lagerstrasse beim Bahnhof St.Gallen (Haltestelle bei der FHS) über die Kreuzbleiche in den Säntispark. Der Säntispark Shuttle wird in der Wintersaison bis Ende April angeboten und ist kostenlos. Für alle Linienbusse gilt der Ostwindtarif (Zonen 210 und 211). Die genauen Abfahrtszeiten sind auf www.saentispark-freizeit.ch zu finden.

 

Öffnungszeiten:

Bäder- und Saunawelt: Montag bis Freitag 9.00 bis 22.00 Uhr, Samstag und Sonntag 8.00 bis 22.00 Uhr

Rutschenwelt: Montag bis Freitag 13.00 bis 22.00 Uhr, Samstag und Sonntag 8.00 bis 22.00 Uhr, Ferien- und Feiertage 9.00 bis 22.00 Uhr