Navigation

Migros - Ein M besser

Ausbildungsfilialen der Migros Aare für Jugendliche mit Leistungseinschränkung - 15.08.2016 100% Erfolgsquote und ein weiterer Standort

Schönbühl - Alle zwölf Lernenden mit Leistungseinschränkung, die in den drei Migros-Ausbildungsfilialen Bubenberg, Aarau-Igelweid und Grenchen ausgebildet wurden, haben die eidgenössischen Lehrabschlussprüfungen bestanden. Ab August 2017 können neu auch in der Migros-Filiale Worb zusätzliche Jugendliche mit Leistungseinschränkung eine Lehre im Detailhandel beginnen. Derzeit unterstützt die Migros Aare mit diesem Projekt 35 junge Menschen.

MM_Lernende_Grenchen.jpg

Insgesamt 14 Lernende starteten vor drei Jahren ihre Grundausbildung im Detailhandel. Sie alle benötigten berufliche Starthilfe und hätten unter normalen Bedingungen nur eine geringe Chance auf einen Ausbildungsplatz gehabt. Die Lernenden besuchten die öffentliche Berufsfachschule, wurden aber während der gesamten Ausbildungszeit durch speziell geschulte Berufsbildner begleitet. Die zusätzlichen Aufwendungen in der Filiale und die Mehrkosten der individuellen Berufsbildung wurden einerseits durch die kantonalen IV-Stellen getragen und andererseits durch das Kulturprozent der Migros Aare finanziert.

Nur gerade zwei der 14 Lernenden haben die Lehre abgebrochen, die anderen zwölf aber haben die eidgenössischen Lehrabschlussprüfungen bestanden. «Wir sind sehr stolz auf unsere Lernenden und glücklich, dass wir diesen jungen Menschen mit einer Leistungseinschränkung dank optimaler Betreuung die Chance bieten konnten, eine Lehre im Detailhandel zu absolvieren», freut sich Markus Siegenthaler, Projektleiter der Ausbildungsfilialen. «Neun Lernende haben bei uns in der Migros Aare eine Stelle gefunden, drei verlassen das Unternehmen auf eigenen Wunsch, weil sie ein externes Stellenangebot erhalten haben oder sich anderweitig umsehen möchten. Ein toller Erfolg dieses Projekts, das bestens zur sozialen Verantwortung passt, welche die Migros Aare dank dem Kulturprozent wahrnehmen kann», führt Siegenthaler weiter aus.

Aufgrund des grossen Erfolgs dieser Ausbildungsfilialen hat die Geschäftsleitung der Migros Aare beschlossen, eine vierte Ausbildungsfiliale in der Migros Worb einzurichten. Per August 2017 kann auch dort mit der Ausbildung von jungen Menschen mit einer Leistungseinschränkung gestartet werden. Aktuell unterstützt die Migros Aare mit dem Projekt 35 Jugendliche.

Hintergrund-Informationen

Migros-Kulturprozent:
Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges Engagement der Migros in den Bereichen Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft. Mit seinen Institutionen, Projekten und Aktivitäten ermöglicht es einer breiten Bevölkerung Zugang zu kulturellen und sozialen Leistungen. Bei der Migros Aare sind das jährlich rund 16 Millionen Franken.

Band-Genossenschaft:
Die Band-Genossenschaft setzt sich seit über 65 Jahren für die berufliche Integration von Menschen mit einer Beeinträchtigung ein. In der Ausbildungsfiliale Bubenberg der Migros Aare stellt die Band-Genossenschaft die Schnittstelle zu den kantonalen IV–Stellen und den Sozialämtern sicher. Zudem übernimmt sie das Unterstützung der Berufsbildner sowie das Coaching der Lernenden während der gesamten Ausbildungszeit.

www.band.ch