Navigation

Migros - Ein M besser

Säntispark: Ein neuer Berg voller Erlebnisse - 13.10.2016 Säntispark: Ein neuer Berg voller Erlebnisse

Gossau - Der Säntispark in Abtwil SG feiert in einem Monat die Eröffnung seiner neuen Rutschenwelt. Mit acht neuen Rutschbahnen und der beeindruckenden Inszenierung einer Berg- und Höhlenwelt im Innenbereich schafft die Migros Ostschweiz ein in der Schweiz und im angrenzenden Europa einzigartiges Rutschbahnerlebnis.

S-auml-ntispark_Luftaufnahme_1_web.jpg

Auf dem Super-G um die Wette rutschen, im Wirbelwind durchgeschüttelt werden, im Sturzflug den eigenen Mut testen und einen wilden Wasserritt im Wildbach erleben: Das alles kann man ab dem 13. November 2016 in der neuen Säntispark-Rutschenwelt in Abtwil. In einem Monat feiert der Säntispark die Eröffnung von acht neuen Rutschbahnen für Action-Suchende und Familien. „Auf unserer Säntispipe rutschen die Gäste auf eine sechs Meter hohe Steilwand zu – eine solche Rutschbahn gibt es sonst in der Schweiz nirgends“, sagt Catherine Zimpfer, Leiterin Säntispark Freizeit. Als weiteren Höhepunkt hebt sie den Sturzflug hervor: In einer Startkapsel stehend geben Mutige das Startzeichen, worauf die Startklappe unter ihren Füssen geöffnet wird und es im freien Fall in die Tiefe geht – mit Vollgas hinein in einen liegenden Looping. Auch Familien kommen in der neuen Säntispark-Rutschenwelt nicht zu kurz: Den Eiskanal kann man zu dritt auf einem Reifen hinuntersausen.

 

Ein Berg mit Licht und Musik

Einzigartig wird der Säntispark vor allem auch dank der aufwendigen Inszenierung des Rutschenturms. Die ganze Rutschenwelt wird als grosser Berg gestaltet. In dessen Mitte funkelt ein grosser Bergkristall in verschiedenen Farben. „Dank eines speziell für den Säntispark entwickelten Lichtspiels und passendem Sound wird bereits das Erklimmen der Startebenen für die Gäste ein Erlebnis“, sagt Ralf Balgar, Projektleiter Baumanagement der Migros Ostschweiz. Catherine Zimpfer ergänzt: „Eine solche Inszenierung ist nicht nur in der Schweiz, sondern auch im nahen Europa einzigartig.“

 

Die Sicherheit im Fokus

Insgesamt bietet der Säntispark mit den neuen Bahnen Rutschvergnügen auf über 1000 Metern. Die Rutschbahnen sind bereits jetzt alle montiert. „Zurzeit laufen die letzten Arbeiten im Innenausbau und im Bereich Technik“, sagt Ralf Balgar. Neben dem Fertigstellen von verschiedenen Gestaltungselementen werden die letzten 30 Tage bis zur Eröffnung vor allem noch genutzt, um diverse Funktions- und Sicherheitschecks durchzuführen. „Die Sicherheit unserer Gäste ist unser höchstes Gut. Unabhängige Kontrollstellen unterziehen unsere Rutschbahnen einer professionellen, mehrtägigen Sicherheitsprüfung“, betont Catherine Zimpfer.

 

Garderoben modernisiert

Seit Ende September abgeschlossen ist die Neugestaltung und Modernisierung des Kassenbereichs und der Garderoben. Neu stehen fünf Kassen zur Verfügung, damit die Gäste auch bei grossem Andrang möglichst nicht anstehen müssen. Bei der Neugestaltung der Garderoben wurde auf das Wohlbefinden von Familien besonders Wert gelegt. So stehen für Familien neu fünf bunte und grosszügige Familienumkleidekabinen sowie extrabreite Garderobenschränke zur Verfügung.  Die Gestaltung nimmt dabei die Geschichte von „Sämis Kinderbadewelt“ auf, die im Bad ihre Fortsetzung findet.

Mit der Eröffnung der neuen Rutschenwelt am 13. November 2016 schliesst die Migros Ostschweiz eine umfassende Modernisierung und Erweiterung des Säntisparks ab. Diese wurde Anfang 2015 gestartet und beinhaltete auch die Erneuerung der Kinderbadewelt und die Modernisierung der Saunawelt. In das Gesamtprojekt hat die Migros Ostschweiz rund 46 Millionen Franken investiert.