Navigation

Migros - Ein M besser

Hauptsache viel Käse - 26.05.2016 Urschweizerisch und einfach Gut: Appenzeller Chäshörnli

Einer Portion Appenzeller Chäshörnli mit viel Käse kann kaum einer widerstehen. Zu Recht sind wir Schweizer mit diesem traditionellen Gericht bis über unsere Landesgrenzen hinaus bekannt. Ursprünglich aus dem Kanton Appenzell schmecken die Chäshörnli natürlich am besten mit dem lokalen Käse.

Appenzeller Chäshörnli

Wer kennt sie nicht, die Appenzeller Chäshörnli? Von Jung und Alt geliebt ist diese traditionelle Spezialität ein fester Bestandteil vieler Schweizer Menüpläne. Und wir Schweizer sind bis über unsere Landesgrenzen hinaus dafür bekannt.

Dass die Chäshörnli genau aus dem Appenzell kommen überrascht nicht wirklich. Einerseits stammt auch der Appenzeller Käse aus den beiden Bergkantonen. Und dass die Chäshörnli am besten gelingen, wenn viel Appenzeller Käse verwendet wird, ist allgemein bekannt. Andererseits haben die Kantone Appenzell und deren Einwohner viel mit den überbackenen Teigwaren gemeinsam.

Gemäss gängigem Vorurteil sind die Bewohner der beiden Appenzell urchig, traditionell und urschweizerisch. Ausserdem sind sie weitum beliebt. Die selben Beschreibungen passen auf die Chäshörnli. Kaum einer, der dem geschmolzenen Käse und den gerösteten Zwiebeln widerstehen kann.

Übrigens, als Geheimtipp: Wer den Hörnli einen extra Schuss Aroma geben will, kocht sie in Bouillon und nicht nur reinem Wasser. Auch Knoblauch im Kochwasser gibt den Chäshörnli einen unverkennbaren Geschmack. So oder so freuen wir uns, wenn die Spezialität in vielen Schweizer Restaurants auf der Menükarte steht – ob traditionell mit „Südwooscht“ oder ganz einfach pur. Hauptsache viel Käse.