Navigation

Migros - Ein M besser

Osterchüechli – Süsser Vorgeschmack auf Ostern mit langer Geschichte - 17.03.2016 Osterchüechli – Süsser Vorgeschmack auf Ostern mit langer Geschichte

Das Schweizer Osterchüechli, hat eine jahrhundertealte Geschichte. Es wird mit einem Boden aus Kuchen- oder Mürbeteig und einer Füllung mit Reis, Milch, Mandeln, Eiweiss und Sultaninen hergestellt.

image001.jpg

Das Osterchüechli, das es heutzutage zum Dessert im Migros Restaurant gibt, hat eine lange Tradition. Wie das «kulinarische Erbe der Schweiz» schreibt, gab es bereits im 14. Jahrhundert in Basel eine Tradition, Fladen an Ostern zu segnen. Auch an anderen Orten in der Schweiz gab es damals ähnliche Traditionen, es wird aber vermutet, dass diese Kuchen oder Fladen nicht viel mit dem heutigen Rezept zu tun hatten.

Seit dem 16. Jahrhundert gibt es geschmackliche Vorläufer unserer Osterchüechli, damals eine Art Reisfladen. Diese wurden teilweise sogar als Heilmittel bei einfachen Krankheiten eingesetzt. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts war es dann üblich, diese Chüechli mit Hirse oder Reis herzustellen, Hirse war dafür zu dieser Zeit sehr populär und manchmal verwendete man auch Griess. Heute setzt sich der Reis als Füllung durch. Man vermutet, dass dieser als Zeichen für die Fruchtbarkeit ausgwählt wurde.

Historiker nehmen an, dass das Rezept, welches wir heute zur Herstellung der kleinen Köstlichkeiten verwenden, ursprünglich aus der Region Basel stammt. Genossen werden sie aber natürlich in der ganzen Schweiz.

Von den Osterchüechli in der Migros werden pro Jahr 2.5 Millionen Stück verkauft. Eine enorme Menge, die etwa so schwer ist wie 90 Migros Lastwagen oder 35 grosse Elefanten. In der Jowa, der Hausbäckerei der Migros, beginnt die Produktion der Osterchüechli zwei Monate vor Ostern. Die Füllung besteht aus Milchreis und Mandeln, dazu kommen steif geschlagenes Eiweiss, ein wenig Zitrone und Sultaninen. Wer die Sultaninen nicht besonders mag, findet in der Migros übrigens auch Osterchüechli ohne die kleinen Beeren.

Wie die Osterchüechli bei der Jowa, der Hausbäckerei der Migros, gemacht werden sehen Sie hier.

Quelle zur Geschichte des Osterchüechli: 
Verein Kulinarisches Erbe der Schweiz: