Navigation

Migros - Ein M besser

Pizza Hawaii – Wer hat sie erfunden? - 29.01.2016 Pizza Hawaii – Wer hat sie erfunden?

Pizza ist der italienische Klassiker, der die Welt erobert hat. Mit frischer Tomatensauce, Ananas, Schinken und Mozzarella entsteht die hawaiianische Variante.

Hawaii

Erfunden wurde die Pizza Hawaii – nein, nicht auf der namensgleichen Inselkette im Pazifischen Ozean. Gerüchten zufolge liegt der Ursprung an einer ganz anderen Stelle. Und zwar sei die Pizza Hawaii im Jahr 1962 in Ontaria, Kanada, durch den Gastwirt Sam Panopoulos erfunden worden.

Der Name ist also nicht dem Entstehungsland entsprungen. Ein Blick aufs Topping schafft Klarheit: Der Schinken ist es nicht, welcher der Pizza die Aloha-Note verleiht. Die Bezeichnung «à la Hawaii» verdankt die exotische Pizza der Ananas. Denn Hawaii gilt als eines der besten Anbaugebiete von Ananas.


5 Tipps vom besten Pizzaiolo der Schweiz: Dino Cascio

1. Teig selber machen: 850 g gutes Mehl, 5 dl Wasser, 1,5 g Hefe, 20 g Salz und ein Kaffeelöffel Olivenöl zu einem Teig kneten und mindestens eine halbe Stunde ruhen lassen. Das Blech mit Olivenöl bestreichen und den Teig darauf auswallen, bis er dünn ist.

2. Tomatensauce simpel halten: Frische Fleischtomaten oder Tomaten aus der Dose in einer Pfanne mit Olivenöl erhitzen, etwas Salz und Basilikum beifügen. Köcheln. Dann sparsam auf den Teig streichen. Den Rand frei lassen.

3. Auf qualitativ hochstehende Mozzarella setzen: Sie muss schneeweiss sein, bloss nicht gelblich.

4. Pizza nicht überladen: Nach Lust und Laune mit etwas Schinken, Pilzen oder Gorgonzola belegen.

5. Beim Oregano zuwarten: Pizza bei 250 Grad in der Mitte des vorgeheizten Ofens backen, bis die Kruste goldbraun ist. Erst zum Schluss mit Oregano würzen, sonst bekommt das Kraut eine bittere Note.

Lernen Sie hier den besten Pizzaiolo der Schweiz kennen:
Portrait Dino Cascio