Navigation

Migros - Ein M besser

02.01.2017 - Regionale Medienmitteilungen Noch näher bei den Kunden

Gossau (SG) - Die Migros Ostschweiz hat im Jahr 2016 einen Umsatz von 2.38 Milliarden Franken (+0.2%) erzielt. Die Preise wurden im vergangenen Jahr um durchschnittlich über 0.5% gesenkt.

Die Migros Ostschweiz hat im vergangenen Jahr zahlreiche neue Verkaufsstellen eröffnet und ihre führende Position in den Bereichen Supermarkt, Fachmärkte, Gastronomie und Freizeit gefestigt. Die erzielten Umsätze konnten um 0.2 Prozent auf 2.38 Milliarden Franken gesteigert werden, wobei die Preise um durchschnittlich über 0.5 Prozent gesenkt wurden. Per 1. Januar 2017 steigt die Bruttolohnsumme für die über 9‘800 Mitarbeitenden um 0.5 Prozent.

Die 104 Ostschweizer Supermärkte – neun mehr als im Vorjahr –  erzielten einen Umsatz von 1.84 Milliarden Franken, was einem leichten Wachstum von 0.2 Prozent zum Vorjahr entspricht. Geschäftsleiter Peter Diethelm: „Unsere neuen Filialen finden bei unseren Kundinnen und Kunden grossen Anklang. Wir werden unser Filialnetz in den kommenden Jahren weiter ausbauen und noch näher zu unseren Kundinnen und Kunden gehen.“ Weiterhin einer sehr grossen Beliebtheit erfreuen sich regionale und biologisch hergestellte Produkte. So stiegen die Umsätze von Bio-Produkten und jene des Programms „Aus der Region. Für die Region.“ erneut deutlich an.

Die Fachmärkte Do it + Garden, Melectronics, Micasa, OBI, SportXX sowie Outlet Migros verzeichneten bei einer Minusteuerung von über 4 Prozent einen Umsatzrückgang von 0.7 Prozent. Ein neuer Do it + Garden-Fachmarkt sowie zwei neue SportXX-Filialen stossen bei den Kundinnen und Kunden auf sehr guten Anklang.

Weiter auf Wachstumskurs befindet sich die Gastronomie-Sparte. Neben den bewährten Migros-Restaurants und Take-Aways erfreuen sich die neuen Chickeria-Restaurants grosser Beliebtheit bei den Gästen. Ihre Zahl wuchs um sechs auf insgesamt elf Betriebe. Auch die Gemeinschaftsgastronomie konnte zwei weitere Standorte dazu gewinnen. Die nunmehr 59 Gastronomie-Betriebe erhöhten die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr um insgesamt 6.5 Prozent.

Die Freizeitanlagen der Migros Ostschweiz präsentieren sich in Form und konnten ihren Umsatz um über 7 Prozent steigern. Mit der Eröffnung der neuen Rutschenwelt im November gehört der Säntispark wieder zu den führenden Familien-Freizeitdestinationen der Schweiz. Und mit zwei neuen MFIT-Trainingszentren erhöhte sich die Zahl der Ostschweizer Standorte auf zehn.

Detailinformationen zum Geschäftsjahr 2016 gibt die Migros Ostschweiz am Donnerstag, 9. März 2017 an ihrer Bilanzmedienkonferenz bekannt.