Navigation

Migros - Ein M besser

Mein Erfahrungsbericht: Andreas Schaufelbühl

Praktikum im Online-Competence-Center

Andreas Schaufelbühl (22) studierte Wirtschaftsinformatik an der Universität Zürich. Während des Studiums arbeitete er als Service Angestellter und engagiert sich seit Jahren als Pfadileiter. Ausserdem begeistert ihn in der Freizeit auch Handball und Programmieren. Derzeit ist Andreas als Praktikant im Online-Competence-Center tätig.

Was waren deine Haupttätigkeiten und Aufgaben im Praktikum?

Durch mein Praktikum erhielt ich Einblick in den vielfältigen Berufsalltag eines IT-Projektleiters. Zu meinen Tätigkeiten gehörten das Schreiben von Testscripts für den bevorstehenden Relaunch einer Website, das graphische Erfassen der Datenflüsse dieser Website und das Analysieren der internen API-Requests. Auch der regelmässige Austausch mit den verschiedenen Internet-Agenturen, welche beim Relaunch beteiligt sind, gehört zu meinen Aufgaben.

 

Was gefiel dir besonders an deinem Praktikum?

Mir gefällt die Mischung von technischen und projektbasierten Tätigkeiten. Ausserdem schätzte ich sehr, dass mir von Anfang an das Vertrauen für sehr selbstständiges Arbeiten geschenkt wurde. Sehr interessant und lehrreich fand ich auch die Teilnahme an zahlreichen Meetings.

 

Was waren die Schattenseiten deines Praktikums?

Da sich unsere Abteilung nicht beim Limmatplatz im hohen Turm befindet, wurde mir der tolle Ausblick über die Stadt Zürich verwehrt. Das war jedoch auch das einzige, was mir dazu einfällt.

 

Was macht die Migros zu einer einzigartigen Arbeitgeberin?

Obwohl sich die Migros als Grossunternehmen mit komplexen Strukturen in der Privatwirtschaft zu behaupten hat, konnte die Migros ihren Prinzipien und der Unternehmensphilosophie treu bleiben. Als Mitarbeiter erfährt man sowohl Professionalität als auch familiäre Umgangsformen. Menschen und Mitarbeiter sind dem Unternehmen wichtig – dies macht das Unternehmen so erfolgreich und einzigartig.

Mehr zum Thema