Navigation

Migros - Ein M besser

15.12.2017 - Medienmitteilungen Marktgasse Bern: Projekt ausgewählt

Schönbühl - Gemeinsam mit der Stadt Bern hat die Migros Aare die Machbarkeit eines innerstädtischen Einkaufszentrums in der Berner Marktgasse geprüft. Aus den Projektstudien von fünf Planerteams wurde nun ein Projekt zur Weiterbearbeitung bestimmt: Es ist das Projekt der Arbeitsgemeinschaft bestehend aus der Fiechter Salzmann Architekten AG und der Bellorini Architekten AG.

Der Standort der Migros an der Berner Marktgasse, mitten im Perimeter des Unesco-Weltkulturerbes, ist beliebt. Angebot und Gestaltung der Verkaufs- und Gastronomie­flächen entsprechen aber nicht mehr den heutigen Kundenbedürfnissen. Zudem besteht grosser Erneuerungsbedarf hinsichtlich der Gebäudesubstanz und der Haustechnik­anlagen. Mit dem Umzug der Migros-Klubschule in die Welle 7 beim Bahnhof, ergab sich die einmalige Gelegenheit, den gesamten Liegenschaftskomplex zwischen Markt- und Zeughausgasse neu zu denken.

Der sensible Standort mitten in der Berner Altstadt bedingt eine sorgfältige Planung und Projektierung. Die Migros Aare hat deshalb von Beginn weg die partnerschaftliche Zusammenarbeit und den Austausch mit den Behörden der Stadt Bern, mit betroffenen Organisationen und Leisten sowie mit den Nachbarn gesucht. Im März 2017 wurden fünf Planungsteams ausgewählt, welche eine Projektstudie verfassen sollten. Ein Beurteilungsgremium, welches von Expertinnen und Experten beraten und begleitet wurde, hat nun einstimmig das Projekt der Arbeitsgemeinschaft bestehend aus der Fiechter Salzmann Architekten AG aus Zürich und der Bellorini Architekten AG aus Bern zum Sieger gekürt. Dieses Projekt bildet nun in einem nächsten Schritt die Grundlage zur Erarbeitung einer Überbauungsordnung und des Baugesuchs.

Medienkonferenz am 20. Februar 2018
Wie genau dieses Projekt im Detail aussieht und welches die anderen vier Projekte waren, wird ab dem 21. Februar 2018 öffentlich in den ehemaligen Räumlichkeiten der Migros-Klubschule in der Marktgasse gezeigt. In der Zwischenzeit wird sich Migros Aare mit den direkt betroffenen Nachbarn und verschiedenen Stakeholdern treffen und diese über das Projekt informieren, einbeziehen und so den direkten Dialog führen.Am 20. Februar 2018 ist eine Medienkonferenz geplant, an welcher die Stadt Bern, die Architekten und die Migros Aare das ausgewählte Projekt sowie die weiteren Schritte erläutern und präsentieren werden. Eine Einladung mit genauem Ablauf und den anwesenden Personen wird Anfang Februar 2018 versandt.