Navigation

Migros - Ein M besser

19.09.2018 - Medienmitteilungen OBI Schaffhausen öffnet seine Türen

Gossau - Am 26. September öffnet der neue OBI Bau- und Heimwerkermarkt Schaffhausen erstmals seine Türen für die Kundschaft. Der Baumarkt mit Gartencenter im Majorenacker ist in einer 14-monatigen Bauphase entstanden. Die Eröffnung wird während vier Tagen mit Aktivitäten und Angeboten für die Kundschaft gefeiert.

An der Ebnatstrasse 170 in Schaffhausen ist ein neuer OBI Bau- und Heimwerkermarkt entstanden. Ab dem 26. September finden Kundinnen und Kunden auf einer Verkaufsfläche von 5'750 m2 ein 60'000 Artikel umfassendes Angebot fürs Bauen, Wohnen und für den Garten vor. Saisonale Angebote haben unter anderem im rund 2'500 m2 grossen Gartencenter ihren Platz. Zudem können Kundinnen und Kunden Artikel bequem online reservieren und im Markt Schaffhausen abholen. "Wir bieten auch verschiedene Serviceleistungen an: Holzzuschnitt, Farben mischen, Heimlieferung, Transporter- und Anhängerverleih", ergänzt Marktleiter Daniel Krödel.
Im OBI Schaffhausen beschäftigt die Migros Ostschweiz 45 Mitarbeitende. Ausserdem bildet die Migros Ostschweiz dort aktuell drei Lernende aus. Für 2019 wurden bereits fünf weitere Lehrstellen ausgeschrieben. 90 kostenlose Kundenparkplätze und der wenige Gehminuten entfernte Bahnhof Herblingen sorgen dafür, dass der Baumarkt bequem erreichbar ist.

 

Zeitplan eingehalten

Die Genossenschaft Migros Ostschweiz hat inklusive Landkauf rund 21 Millionen Franken in den OBI Bau- und Heimwerkermarkt Schaffhausen investiert. Der modernste Baumarkt der Schweiz ist in einer 14-monatigen Bauzeit entstanden. Ab dem Baustart im Juli 2017 konnte der Zeitplan eingehalten werden. "Mit dem Verlauf der Bauarbeiten waren wir sehr zufrieden. Die Zusammenarbeit mit den lokalen Bauunternehmern hat hervorragend funktioniert", sagt Thomas Brülisauer, verantwortlicher Projektleiter Baumanagement bei der Migros Ostschweiz.

 

Nachhaltigkeit im Fokus

Ein besonderes Augenmerk beim Bau des neuen Schaffhauser Heimwerkermarkts lag auf der Ermöglichung eines nachhaltigen Betriebs. So wurde die Beleuchtung mit LED-Leuchten realisiert. Diese haben eine längere Lebensdauer, benötigen weniger Energie und geben weniger Wärme ab als andere Leuchtmittel. Weiter wird das Regenwasser in einer 36'000 m3 fassenden Zisterne gesammelt. Das Wasser wird im Gartencenter zur Bewässerung der Pflanzen genutzt. Auf dem Dach hat die Migros Ostschweiz zudem eine Photovoltaikanlage installiert, welche 115 Prozent des Strombedarfs des OBI Schaffhausens produziert. Dabei handelt es sich um die grösste Photovoltaikanlage der Migros Ostschweiz.

 

Kompetenter Marktleiter

Die Leitung des neuen Marktes Schaffhausen obliegt Daniel Krödel. Der 37-Jährige übernimmt den Baumarkt mit fast 20 Jahren Erfahrung in der Heimwerkerbranche. In seiner Karriere war er schon in der OBI Systemzentrale als Product Manager und auch bei der Migros Ostschweiz in verschiedenen Funktionen tätig. Zuletzt leitete er den Do it + Garden Migros in Amriswil. Daniel Krödel freut sich darauf, die neue Herausforderung in Schaffhausen gemeinsam mit seinem kompetenten Team in Angriff zu nehmen und ist gespannt auf die Begegnungen mit der Kundschaft: "Mein Team hat Spass daran, Lösungen für die an sie herangetragenen Problemstellungen zu finden. Dafür haben wir das nötige Wissen: Ich habe Mitarbeitende mit Handwerks-, Detailhandels- und Baumarkterfahrung."

 

Beratungsstelle für Asyl- und Ausländerrecht Schaffhausen unterstützt

Im Rahmen der Eröffnungsfeier für Behörden und Projektbeteiligte am Abend des 25. Septembers überreicht Christian Vogel, Leiter Direktion Fachmarkt der Migros Ostschweiz, einen Check im Wert von 5000 Franken für eine gemeinnützige Organisation an Stadtpräsident Peter Neukomm. Die Stadt hat sich entschieden, den Betrag der Beratungsstelle für Asyl- und Ausländerrecht zukommen zu lassen.

 

Attraktive Eröffnungsaktivitäten

Den Kundinnen und Kunden wird an den Eröffnungstagen des OBI Schaffhausen von Mittwoch, 26., bis Samstag, 29. September, einiges geboten. So dürfen sie sich unter anderem am Mittwoch auf ein Glücksrad mit Sach- und Gutscheinpreisen freuen. Darüber hinaus gibt es an allen Eröffnungstagen ab 10.30 Uhr Bratwürste vom Grill mitsamt einem Getränk für 2.50 Franken.