Navigation

Migros - Ein M besser

24.03.2020 - Medienmitteilungen Migros Basel hat 2019 Gewinn gesteigert

Basel - Trotz der herausfordernden Marktsituation konnte die Migros Basel 2019 den Gewinn auf 16.9 Mio. Franken (+ 0.7 Mio. Franken) steigern. In den Supermärkten wurden die Preise der beliebtesten Produkte für die Kundschaft gesenkt, was zu einem tieferen Umsatz als im Vorjahr führte. Die Migros Basel investierte 24 Mio. Franken insbesondere in Filial-Revitalisierungen, in den neuen Standort Niederholz in Riehen mit Migros-Partner und Fitnesscenter, in den ersten «Migros Change»-Wechselschalter der Deutschschweiz sowie in das neue Gastro-Konzept «Poke Bar».

Die Migros Basel blickt auf ein anspruchsvolles Jahr zurück, welches mit einem Gewinn von 16.9 Mio. Franken (+ 0.7 Mio. Franken) abgeschlossen wurde, während der Umsatz von 925.2 Mio. Franken bei einer Minusteuerung von 0.3% deutlich unter jenem des Vorjahres lag. 2019 wurden die Preise der 1'500 beliebtesten Produkte gesenkt, um auch in Zukunft der Kundschaft das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu garantieren. Weitere wichtige Gründe für den Umsatzrückgang waren der konstant hohe Einkaufstourismus, der zunehmende Online-Handel, die Expansion von Discountern im Wirtschaftsgebiet sowie Verkaufsflächenreduktionen. Die Prozesse wurden bei der Migros Basel auch 2019 konsequent optimiert, was trotz Umsatzrückgang zur Verbesserung des Resultats beitrug.

Regionale Frische
Die Migros Basel blieb 2019 ihrem Fokus auf ultrafrische Produkte treu und baute das Sortiment konstant aus. So kann die Kundschaft im MParc Dreispitz seit letztem Frühling frisch von Hand geschnittenes Gemüse fixfertig in 16 saisonal variierenden Kombinationen kaufen. Auch die regional und biologisch hergestellten Produkte erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit. Um dieser steigenden Nachfrage gerecht zu werden, wurden 2019 die «Aus der Region. Für die Region.»-Produkte, welche ebenfalls mit dem Bio-Label ausgezeichnet sind, erhöht.

Moderne Filialen und neue Konzepte
Die Migros Basel tätigte auch 2019 Investitionen, um der Kundschaft ein modernes Einkaufserlebnis zu gewährleisten. Neben der Revitalisierung der bestehenden Filialen Aesch und Allschwilerstrasse sowie des MParc Delémont, kamen neue Standorte dazu. In Riehen eröffnete die Migros Basel im Rahmen ihrer expansiven Fitness Strategie das Fitness-Center Niederholz. Im gleichen Gebäude nahm zudem auch ein neuer Migros-Partner seinen Betrieb auf. Zusätzlich konnten im vergangenen Jahr auch neue Konzepte realisiert werden. So eröffnete die Migros Basel ihre erste Poke Bar beim Claramarkt sowie im Drachen-Center den ersten «Migros Change»-Wechselschalter der Deutschschweiz.

Nachhaltigkeit im Fokus
Nachhaltigkeit ist weiterhin ein Kernanliegen der Migros Basel. Im vergangenen Jahr konnten in diesem Bereich weitere Akzente gesetzt werden. Bei allen Bauprojekten gehören energieeffiziente Massnahmen zum Standard. So wird laufend in Photovoltaikanlagen auf den Dächern der Migros-Filialen investiert; 2019 konnte die Anlage auf dem Dach der Migros Bubendorf in Betrieb genommen werden. Die Investitionen in effizientere Anlagen zahlen sich aus und führen zu einem deutlich reduzierten Stromverbrauch von über 30 Prozent. Auch in der Logistik konnten Fortschritte erzielt werden: so hat die Migros Basel im vergangenen Herbst den ersten «Zero Emission»-Elektro-Lkw in Betrieb genommen. In diesem Jahr wird die Flotte um vier Biogas-Lkw erweitert. Dies mit dem Ziel, bis 2030 die Logistikflotte sukzessive mit nachhaltigeren Antriebstechnologien und Betriebsstoffen auszustatten, um so den C02-Ausstoss der Migros Basel deutlich zu reduzieren.

Ausblick auf 2020
Die Migros Basel wird an ihrer Strategie festhalten und weiterhin auf Mehrwert-Themen, innovative Konzepte und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis setzen. Im laufenden Jahr stehen einige spannende Projekte an. So wird voraussichtlich am 4. Mai im Ostflügel des Bahnhof SBB auf der ehemaligen Sutter Begg-Fläche ein neuer Migros Take-Away eröffnet, welcher das kulinarische Angebot der provisorischen Migros-Stände in der Haupthalle des Bahnhofs ergänzt. Das Eröffnungsdatum kann aufgrund der aktuellen Situation noch nicht definitiv bestätigt werden. Im Sommer werden zudem die ersten Produkte der «Growcer»-Vertical Farm im MParc Dreispitz erhältlich sein. Die auf dem Wolf gelegene Vertical Farm ist ein innovatives und zukunftsweisendes Projekt, welches es ermöglicht, Lebensmittel wetterunabhängig, pestizidfrei und wassersparend anzubauen und dank kürzester Transportwege – schnell in die Migros Filiale zu liefern. Die Migros Basel beabsichtigt (Stand 23.März 2020), die geplanten Investitionen von 28.6 Mio. Franken vollumfänglich zu tätigen.