Navigation

Migros - Ein M besser

29.08.2018 - Medienmitteilungen Cho d’Punt Samedan wird zur Einkaufsmeile der Engadiner

Samedan/Gossau - Die Pfister Immobilien AG und Migros Ostschweiz realisieren in Samedan eine Geschäftsüberbauung für Detailhandel, Tankstelle und Restaurant mit Tiefgarage. Die Migros wird dort im Jahr 2021 ihren ersten Supermarkt und ihr erstes Migros-Restaurant im Engadin eröffnen. Weitere Ladenlokale und Gewerberäume werden vermietet. Die Überbauung wird das Quartier Cho d’Punt als Einkaufsmeile des Oberengadins weiter stärken.

Die Samedaner Pfister Immobilien AG erstellt gemeinsam mit der Migros Ostschweiz eine Überbauung im Quartier Cho d`Punt in Samedan. Im Obergeschoss des Hauptgebäudes entsteht ein Migros-Supermarkt auf einer Fläche von rund 2‘200 m2. Zum speziell für das Engadin zusammengestellten Angebot werden frische und regionale Lebensmittel, Blumen, Kolonialwaren, Non-Food-Produkte, Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik gehören.

Im Erdgeschoss werden weitere 900 Quadratmeter Ladengeschäfte vermietet. Dazu kom-men ein Migros-Restaurant mit 160 Sitzplätzen sowie eine Tankstelle mit Shop und Bistro. In einem zweiten Gebäude entstehen ein Auto-Waschcenter und weitere Gewerberäume. Die gesamte Überbauung ist durch eine zweigeschossige, grosszügige Tiefgarage mit 237 Park-plätzen erschlossen.

Die Entwicklung des Projekts dauerte vier Jahre und wurde durch Fanzun Architekten, Pfister Immobilien, und den Unternehmer Martin Merz vorangetrieben. «Der Bau wird im Minergie-P-Standard ausgeführt» unterstrich Architekt Gian Fanzun vor den Medien. Auf dem Dach wird eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 250 kWp entstehen.

Am 14. August 2018 erteilte die Gemeinde Samedan die Baufreigabe. Die Vorbereitungsar-beiten haben begonnen; die Eröffnung des Zentrums ist für 2021 geplant. Die Kosten für die erste Etappe der Überbauung mit dem Hauptgebäude und der Tiefgarage belaufen sich auf circa 50 Millionen Franken. Im Supermarkt und dem Restaurant wird die Migros rund 70 Ganzjahresarbeitsplätze schaffen, dazu kommen in der Tankstelle und der Waschanlage weitere zehn Stellen. Alles in allem wird das Zentrum rund 100 Arbeitsplätze anbieten.


 
Erster Migros-Standort und Marktplatz für die Engadiner


«Wir freuen uns sehr, mit dem Standort in Samedan näher zu unseren Kundinnen und Kun-den im Engadin zu kommen», kommentiert Jörg Brühwiler, Leiter Verkaufsgruppe Migros Ostschweiz. «Unsere enge Bindung zu unseren regionalen Standorten zeigt sich nicht nur im Sortiment. Auch die Mitarbeitenden unserer neuen Filiale und unseres Restaurants werden wir im Engadin rekrutieren. Zudem legen wir grossen Wert darauf, möglichst viele Aufträge für unsere Bauvorhaben lokal zu vergeben.»

«Cho d’Punt ist schon heute ein Oberengadiner Zentrum für Detailhandel, Gewerbe und Dienstleistung. Die Migros wird neue Kunden in das Quartier bringen und es weiter beleben», sagt Urs Pfister, Geschäftsleiter der Pfister Immobilien AG. Auch das Gebäude selbst werde Platz für einheimisches Gewerbe bieten: «Das Foyer im Eingangsbereich bietet fre-quenzstarke und attraktive Ladenflächen. Wir möchten dort einen Engadiner Marktplatz ent-stehen lassen und ein authentisches Einkaufserlebnis schaffen.» Ziel des einheimischen Initianten ist es, einen Impuls zu setzen und weitere Firmen und Geschäfte zur Ansiedlung im Quartier Cho d’Punt zu bringen. «In unserem Projekt ist viel Raum für einheimische Un-ternehmer. Wir laden sie ein, sich zu engagieren!»

Die Pfister Immobilien AG und die Migros Ostschweiz werden nach Erhalt der Bewilligung für den Innenausbau über detaillierten zeitlichen Ablauf des Bauprojektes informieren.