Navigation

Migros - Ein M besser

17.09.2018 - Medienmitteilungen Migros Aare testet elektronische Regalpreisauszeichnung

Schönbühl - Die Genossenschaft Migros Aare testet in drei Filialen im Shopping- und Erlebniscenter Westside in Bern-Brünnen, ob die Kundenakzeptanz für eine elektronische Preisauszeichnung vorhanden und ein zuverlässiger Betrieb des Systems zum heutigen Zeitpunkt gewährleistet ist.

Die Regalpreisauszeichnung in den Läden der Migros geschieht zum heutigen Tag analog auf Papier – ganz im Gegensatz zu Supermärkten oder Fachmärkten in vielen Ländern Europas und teilweise auch bei Mitbewerbern in der Schweiz. Hier ist die elektronische Regalpreisauszeichnung längst Alltag. Zudem hat sich die Technologie in den letzten Jahren markant verbessert und bietet Möglichkeiten für Zusatznutzen für die Kundinnen und Kunden. Auch die Lesbarkeit der elektronischen Preisschilder ist besser geworden.

Die Migros Aare wird nun im Supermarkt, im SportXX und im Melectronics im Shopping- und Erlebniscenter Westside testen, ob die Kundenakzeptanz für eine elektronische Lösung vorhanden ist und Stabilität sowie Zuverlässigkeit der eingesetzten Technologie und rückwärtigen Prozesse gewährleistet sind. 

Pilotversuch ab Mitte September
Der Pilotversuch an den drei Migros-Standorten im Shopping- und Erlebniscenter Westside beginnt am 17. September 2018. Im Supermarkt werden rund 13‘000, im Melectronics rund 3‘000 und im SportXX rund 1‘800 Produkte elektronisch ausgezeichnet.