Navigation

Migros - Ein M besser

18.04.2018 - Medienmitteilungen Die Gurtenbahn als Kunstprojekt

Schönbühl - Seit Montag fährt die Gurtenbahn in einem fröhlichen Kleid: Die beiden Kunstschaffenden M.S. Bastian und Isabelle L. haben ihr im Auftrag des Kulturprozents der Migros Aare ein knalliges Erscheinungsbild mit einem direkten Bezug zum Berner Hausberg verpasst.

Das Kulturprozent der Migros Aare realisiert mit der Gestaltung der Aussenfläche der Gurtenbahn von April 2018 bis April 2019 ein Kunst- respektive Illustrationsprojekt. In den vergangenen Jahren wurde die Bahn als Werbefläche beispielsweise für die Einkaufscenter Westside oder Welle7 – beide werden durch die Migros Aare betrieben – genutzt. Nun ist die Aussenfläche der Bahn mit einem direktem Bezug zum Gurten und dessen Besuchenden künstlerisch neu gestaltet worden.

Entstanden ist ein Wimmelbild mit ganz unterschiedlichen Besuchenden, Symbolen und Bezügen zum Gurten: Unter anderem Velo- und SkifahrerInnen, SpaziergängerInnen mit Hund, ein schlafender Hotelgast, die Kugelbahn oder die legendären Putsch-Autos auf dem Spielplatz, Gitarren als Symbol fürs Gurtenfestival, ein gemütliches Essen im Restaurant Gurtners. Daneben versteckt sich Pulp, die international bekannte Figur der beiden Kunstschaffenden, dutzendfach in dem fahrenden Kunstwerk.

«Knallrot soll das Bähnli sein»
M.S. Bastian und Isabelle L. arbeiteten mit Bleistift, Filzstift und Kreide auf einer verkleinerten Papiervorlage des Bähnlis, die dann mittels digitalem Foliendruck umgesetzt wurde. Die beiden Kunstschaffenden leben und arbeiten in Biel und bilden seit 2003 eine Produktionsgemeinschaft. «Unsere Kunst muss raus aus der Galerie und dem Museum. Seit Jahren malen wir Boliden in unseren Bildern, Flugzeuge, Autos, Schiffe, Tuk-Tuks – zum ersten Mal bemalen wir jetzt aber einen Original-Boliden. Der Bolide, in dem Fall das Bähnli, soll knallrot sein, so wie Schiffe weiss sein sollen», sagen die beiden über ihr Werk. Es sei «überbordend von Figuren, tausend Geschichten erzählend, malerisch-collagiert umgesetzt». Und, darin stimmen die beiden überein: «Diese Gestaltung ist für uns persönlich einer der allergrössten Höhepunkte der letzten Jahrzehnte. Wenn wir das gewusst hätten, als wir mit fünf Jahren das erste Mal auf den Gurten raufgefahren sind!»

M.S. Bastian und Isabelle L. wurden von der Kunstkommission der Migros Aare unter Einbezug der Verantwortlichen des Gurten – Park im Grünen und der Gurtenbahn aus drei angefragten Künstlerinnen und Künstlern respektive Illustratoren ausgewählt.

Das erste der beiden Gurtenbähnli ist bereits neu beklebt, das zweite wird voraussichtlich am 22. April umgestaltet (je nach Wetter).

Hintergrund-Informationen

Über das Kulturprozent der Migros
Mit dem Kulturprozent engagiert sich die Migros in den Bereichen Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit, Sport und Wirtschaft. Jedes Jahr unterstützt die Migros Aare mit über 16 Millionen Franken Projekte und Aktivitäten, die einer breiten Bevölkerung Zugang zu kulturellen, sportlichen oder sozialen Angeboten ermöglichen. Mehr Infos: www.migrosaare.ch/kulturprozent