Navigation

Migros - Ein M besser

22.01.2018 - Medienmitteilungen Jahresabschluss Migros Zürich 2017

Die Genossenschaft Migros Zürich und ihre Tochterunternehmen erwirtschafteten 2017 einen Umsatz von 3.79 Milliarden Franken. Dies entspricht einem Wachstum von 2.0 Prozent oder 74 Millionen.

Die Genossenschaft Migros Zürich und ihre Tochtergesellschaften blicken auf ein erfreuliches Geschäftsjahr zurück. Die Gruppe steigerte den Umsatz um 74 Millionen Franken respektive 2.0 Prozent. Der erwirtschaftete Umsatz beträgt 3.79 Milliarden Franken. 

Genossenschaft Migros Zürich: nachhaltiges Wachstum
Gesamthaft verzeichnete die Genossenschaft Migros Zürich in ihren Geschäftsfeldern – Super- und Verbrauchermärkte, Gastronomie oder Fachmärkte – ein Umsatzwachstum von 13 Millionen Franken oder 0.5%. Mit 0.2% Umsatzsteigerung festigte die Migros Zürich ihre Position als Marktführerin im Supermarktgeschäft. Ein deutliches Wachstum verzeichnete das Bio-Sortiment – seit über einem Jahr inklusive ausgewählter Lebensmitteln in Demeter-Qualität. 2017 erzielte die Genossenschaft mit Bio-Produkten rund 240 Millionen. Der Umsatzanteil von Bio-Lebensmitteln betrug 13.7%. Somit geben Kunden gut jeden 7. Franken für Bio-Produkte aus. Mit Neueröffnungen in Bern und in Uster vergrösserte sich das Filialnetz der Alnatura Bio-Supermärkte 2017 von 7 auf 9 Standorte. Besonders erfreulich entwickelte sich der stationäre Fachmarkt. Dieser konnte zum Beispiel in der Sparte SportXX um 7.8% oder 3.6 Millionen zulegen. Dies auch dank des neuen Formats «Bike World by SportXX» in Volketswil. 

Die Zürcher Genossenschaft beschäftigt über 9000 Mitarbeitende, darunter gut 300 Lernende, und erhöhte auf das Jahr 2018 die Lohnsumme um 0.7%. Im Rahmen des Migros-Kulturprozents engagierte sich die Migros Zürich auch 2017 – mit über 12 Millionen Franken – für Bildung, Kulturelles und Soziales. 

tegut…-Gruppe: über eine Milliarde Euro Umsatz 
Das seit Anfang 2013 zur Migros Zürich zählende deutsche Detailhandelsunternehmen tegut… schloss die Phase der ausserordentlichen Revitalisierungen 2017 erfolgreich ab. Die 273 Filialen erwirtschafteten 2017 einen Umsatz von 1.008 Milliarden Euro, was einem Wachstum von 12 Millionen Euro oder 1.2% entspricht. 

Activ Fitness AG / Silhouette SA: ein Drittel mehr Standorte
Mit der Übernahme der Fitnesskette Silhouette Wellness SA im letzten Mai erweiterte die Activ Fitness AG ihr Standortnetz um einen Drittel. Die grösste Fitnessanbieterin der Schweiz – von Genf, über Tessin bis Zürich – zählt mittlerweile über 100‘000 Mitglieder. Die Übernahme manifestiert sich deutlich in den Jahreszahlen. Der Umsatz steigt um 45.1% oder 19 Millionen Franken. Ab dem 1. Juli 2018 werden die Silhouette-Studios unter der Marke Activ Fitness betrieben. In diesem Jahr eröffnen neue Studios in Mendrisio, Schlieren und Genf. 

Weitere Informationen entnehmen Sie der angefügten Medienmitteilung.