Navigation

Migros - Ein M besser

06.04.2018 - Medienmitteilungen Umbau statt Erweiterung

Schönbühl - Die Migros Aare will den Supermarkt in Münsingen dringend sanieren und das Center optimieren, um beides auf die aktuellsten Kundenbedürfnisse auszurichten. Der ursprünglich geplante Erweiterungsbau wird jedoch zur Zeit nicht realisiert.

Der Migros-Supermarkt und das gesamte Center am Bahnhofplatz in Münsingen haben dringenden Sanierungsbe­darf. Aus diesen Gründen plant die Migros Aare bereits seit dem Jahr 2012 zusammen mit der Besitzerin der Nachbarparzelle, der Ligmo AG, die Erweiterung des Supermarktes unter Einbezug des Chutzenwegs und der «Alte Moschti». Das Gebäude sollte dem Pflegezentrum weichen, das ein vergleichbares Gebäudevolumen wie der heutige Migros-Komplex aufweist. Die Pläne zur Erweiterung der Migros Münsingen in Kombination mit einem Pflegezentrum von Domicil waren vom 16. Dezember 2016 bis am 23. Januar 2017 öffentlich aufgelegt.

Verändertes Marktumfeld führt zu Umdenken
In einer Gesamtabwägung wurden die rasche Erfüllung der Kundenbedürfnisse, das sich schnell und markant verändernde Marktumfeld, der realistische Zeitpunkt der Realisierung und die wirtschaftlichen Konsequenzen nochmals vertieft analysiert. Dies hat nun dazu geführt, dass die Migros Aare auf die ursprünglich geplante Erweiterung zur Zeit verzichtet und eine sofortige Sanierungslösung innerhalb ihres bestehenden Gebäudevolumens realisieren wird. Dass Einsprachen gegen die geplante Überbauungsordnung bis heute nicht erledigt werden konnten, hat die Entscheidung mitbeeinflusst.

Um den Kundinnen und Kunden in Münsingen auch in Zukunft eine attraktive Einkaufsmöglichkeit zu bieten, hat die Migros Aare beschlossen, den Supermarkt zu modernisieren und mit einem zeitgemässen Convenience-Sortiment zu ergänzen. Haustechnisch wird das gesamte Center auf den aktuellsten Standards der Energieeffizienz aufgebaut. Diese Arbeiten sind für den Zeitraum zwischen April und Dezember 2019 geplant.