Navigation

Migros - Ein M besser

04.02.2019 - Medienmitteilungen Ein breites Frauennetzwerk

Gossau - «Schweizerischer Bund der Migros-Genossenschafterinnen» hiess Forum elle im Jahr 1957. Die Gründerinnen waren engagierte Genossenschaftsrätinnen, die auch ohne Stimm- und Wahlrecht aktiv sein wollten. Heute bilden die Frauen ein gut verknüpftes Netzwerk

Susanne Bührer, Präsidentin der Forum-elle-Sektion Winterthur, war bis Ende 2000 Mitarbeitende der Migros Ostschweiz. Die Verbundenheit zur Migros ist geblieben, die Kontakte zu Forum elle bestanden schon damals. Diese Kontakte waren für sie der Grund, der Frauenorganisation beizutreten.Vor zwei Jahren stellte sich die 53-Jährige der Wahl als Präsidentin der Sektion Winterthur. «Es war mir wichtig, dass der Verein weiter bestehen kann. Wir bieten ein aktuelles und attraktives Veranstaltungsangebot für Frauen an, die sich für soziale, kulturelle und gesellschaftliche Themen interessieren», sagt sie. Ein Blick ins Jahresprogramm bestätigt das. Museumsbesuche, Schnupperkurse in Yoga, Besuch im Sommertheater oder ein Vortrag über das Leben und Schaffen der Genfer Philosophin Jeanne Hersch sind nur einige der Programmpunkte.

Mit der Zeit gehen
Susanne Bührer weiss: «Wichtig ist, dass auch Frauen, die noch arbeiten, Angebote nutzen können. Deshalb finden die Generalversammlung und die Jahresschlussfeier an einem Samstag statt. Es gibt auch immer wieder Veranstaltungen am Abend.» Als Forum elle 1957 gegründet wurde, gab es für Frauen noch kein Stimm- und Wahlrecht. Für Migros-Gründer Gottlieb Duttweiler war die Meinung der Frauen aber bereits damals wichtig. Duttweiler betonte ausserdem, dass die Frauen die grosse und besondere Aufgabe haben, neben dem Geschäftlichen auch das Kulturelle zu pflegen. «Heute nennen wir das Netzwerken», sagt Susanne Bührer. «Wir von Forum elle gehen mit der Zeit und gestalten das Programm entsprechend den Bedürfnissen der heutigen Frauen.» Wichtig ist für sie, dass die Angebote immer auch genügend Platz für den Austausch untereinander bieten.