Navigation

Migros - Ein M besser

30.01.2020 - Medienmitteilungen Lernende führen wiederum Filiale

Schönbühl - Vom 3. bis 15. Februar 2020 wird die Filiale Lorraine in Bern von 23 Lernenden geführt. Sie vertiefen so ihre bereits erworbenen Kenntnisse und setzen sie in der Praxis um. Begleitet werden die Lernenden von zwei bis drei Coaches.

Die Erfahrungen der «Next Generations Weeks» in der Migros Kalchacker der letzten drei Jahre waren so gut, dass nun auch Lernende der Stadt Bern das Sagen in der Migros Lorraine für zwei Wochen haben. Im Rahmen der «Next Generations Weeks» führen sie die Filiale in Begleitung von zwei bis drei Coaches. Es ist somit bereits das vierte Mal, dass bei der Genossenschaft Migros Aare eine solche Aktivität stattfindet. Mit dabei sind 23 Lernende im zweiten und dritten Lehrjahr. Sie können in den zwei Wochen ihre bereits erworbenen Kenntnisse vertiefen und in die Praxis umsetzen. Durch die Führung einer «eigenen» Filiale werden die Sozial-, Fach- und Methodenkompetenz gefördert. Zudem hat das Projekt aufgrund der Selektionskriterien einen positiven Einfluss auf die Motivation und die Leistung der Lernenden.

Eingegriffen wird nur im Notfall
Die zwei bis drei Coaches helfen bei Fragen oder können in einem Notfall einschreiten. Nach einer gewissen Einführungszeit wird die Marktleitung bloss noch eine Beobachtungsfunktion wahrnehmen. Die anderen Mitarbeitenden der Filiale Lorraine arbeiten während der zwei Wochen in anderen Filialen oder beziehen Ferien.