Navigation

Migros - Ein M besser

11.01.2019 - Medienmitteilungen Jahresabschluss 2018 der Migros-Zürich-Gruppe

Die Genossenschaft Migros Zürich (GMZ) und ihre Tochterunternehmen erwirtschafteten 2018 einen Umsatz von 3.925 Milliarden Franken. Dies entspricht einem Wachstum von 3.3 Prozent oder 127 Millionen. Im Mai publiziert die Migros-Zürich-Gruppe erstmals eine konsolidierte Jahresrechnung.

Die Genossenschaft Migros Zürich und ihre Tochtergesellschaften blicken auf ein erfreuliches Geschäftsjahr 2018 zurück. Die Gruppe steigerte den Umsatz um 127 Millionen Franken respektive 3.3%. Der erwirtschaftete Umsatz beträgt 3.925 Milliarden Franken.

Die Genossenschaft Migros Zürich verzeichnete 2018 in den Super- und Verbrauchermärkten ein Wachstum von 23.6 Millionen Franken oder 1.2%. In Anbetracht der aufwändigen Umbauten, die im Verlauf des Jahres am Limmatplatz, am Kreuzplatz oder in Zürich-Witikon im Gange waren, ist das Resultat besonders erfreulich. Die Migros Zürich konnte ihre Position als Marktführerin im Supermarktgeschäft festigen. Neue, erfolgreiche Standorte wie jene in Wollerau, Uitikon-Waldegg oder die «Food-Station» in der Passage Sihlquai am Zürcher Hauptbahnhof – mit Supermarkt, Alnatura Bio Super Markt sowie dem Food-Court mit vier Take-away-Formaten – verliehen dem Wachstum Schub. In der Gastronomie folgte nach der geglückten Integration von Hitzberger eine Reihe an Neueröffnungen. Mittlerweile zählt das Format insgesamt 11 Standorte. Ebenfalls auf Wachstumskurs befindet sich Kaimug. Das Gastronomieformat für thailändische Garküche eröffnete 2018 im Glattzentrum sowie an der Zürcher Josefstrasse Restaurants.

Auch die Sparte Fachmärkte verzeichnet einen steigenden Umsatz von 32 Millionen, dies insbesondere dank der Integration von Interio in Dübendorf in das Filialnetz der Fachmärkte der Genossenschaft Migros Zürich. Das eigene Filialnetz erweitern konnten ebenfalls die Alnatura Bio Super Märkte – und dies trotz der Schliessung der Filiale in Regensdorf. Mit den Neueröffnungen im Glattzentrum und in der Passage Sihlquai am Zürcher Hauptbahnhof zählen die Alnatura Bio Super Märkte mittlerweile 10 Standorte. Allgemein erfreuten sich Bio-Produkte zunehmender Nachfrage: 2018 betrug der Umsatz mit Bio-Produkten 264 Millionen. Dies entspricht einem Umsatzanteil von 15.2%. Kunden geben gut jeden 7. Franken für Bio-Produkte aus. 


Die Zürcher Genossenschaft beschäftigt über 9000 Mitarbeitende, darunter gut 300 Lernende, und erhöhte auf das Jahr 2019 die Lohnsumme um 0.6%. Im Rahmen des Migros-Kulturprozents engagierte sich die Migros Zürich auch 2018 – mit über 12.5 Millionen Franken – für Bildung, Kulturelles und Soziales. 

 

Alle Angaben zu den Tochtergesellschaften entnehmen Sie der beigefügten Medienmitteilung.