Navigation

Migros - Ein M besser

26.06.2019 - Medienmitteilungen Die Migros Ostschweiz zieht sich 2020 vom Gründenmoos zurück

Gossau - Die Migros Ostschweiz verlängert den Ende September 2020 auslaufenden Baurechtsvertrag mit der Stadt St. Gallen für die Sportanlage Gründenmoos nicht. Der Seilpark wird weiter betrieben.

Seit 1981 betreibt die Migros Ostschweiz im Gründenmoos eine Sportanlage mit einem vielseitigen Angebot an Bewegungs- und Entspannungskursen, Tennishalle und -Aussenplätzen sowie einem Selbstbedienungsrestaurant. Aufgrund der wachsenden Herausforderungen im Detailhandel hat die Migros Ostschweiz entschieden, ihre Geschäftstätigkeiten zu fokussieren. Die Migros Ostschweiz verlängert daher den Ende September 2020 auslaufenden Baurechtsvertrag mit der Stadt St. Gallen für die Sportanlage Gründenmoos nicht. "Wir müssen uns auf unser Kerngeschäft konzentrieren, um langfristig erfolgreich zu sein", begründet Peter Diethelm, Geschäftsleiter der Migros Ostschweiz, den Entscheid.


Vorerst keine Änderungen für Kunden und Mitarbeitende

Vorerst ändert sich für die Kundinnen und Kunden wie auch für die Mitarbeitenden der Sportanlage Gründenmoos nichts, denn die gesamte Infrastruktur wird bis im September 2020 zur Verfügung stehen. Für einen angenehmen Trainingsaufenthalt sorgen im Gründenmoos rund 75 hauptsächlich in Teilzeit und im Stundenlohn beschäftigte Mitarbeitende in den Bereichen Bewegungs- und Entspannungskurse, Tennis, Gastronomie und Administration. Für sie werden in den Klubschulen, den Gastronomiebetrieben und in der Administration der Migros Ostschweiz gute Anschlusslösungen angestrebt.

 

Am Seilpark wird festgehalten

Die Stadt St. Gallen wurde kürzlich über den Entscheid der Migros Ostschweiz informiert. Sie wird nun das weitere Vorgehen und die vorhandenen Möglichkeiten prüfen. Weiterhin betreiben wird die Migros im Gründenmoos den 2012 eröffneten Seilpark. Dieser ist nicht Bestandteil des Baurechtsvertrages zwischen der Stadt St.Gallen und der Migros.