Navigation

Migros - Ein M besser

Nachhaltig sein:

Wir reden nicht nur drüber, wir machen es. Mehr erfahren!

23.03.2021 - Medienmitteilungen Rückblick auf ein ausserordentliches Geschäftsjahr 2020

Basel - Die Migros Basel konnte in einem herausfordernden und unberechenbaren Jahr den Umsatz auf 982.9 Mio. Franken (+57.7 Mio. Franken gegenüber Vorjahr) und den Gewinn auf 19.4 Mio. Franken (+2.5 Mio. Franken gegenüber Vorjahr) steigern. Um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, hat die Migros Basel die «Aus der Region.»- und Bio-Produktepalette ausgebaut und um ein Demeter-Sortiment erweitert. Die Modernisierung des Migros Drachen-Center sowie die Eröffnung des Migros-Partners in Therwil gehörten zu den Highlights im vergangenen Jahr. Im Mittelpunkt waren und sind jedoch auch alle Mitarbeitenden der Migros Basel, die während der Corona-Pandemie einen ausserordentlichen und vorbildlichen Einsatz leisten.

Die Migros Basel blickt auf ein wirtschaftlich anspruchsvolles und von der Corona-Pandemie geprägtes Jahr zurück, welches sie mit einem Gewinn von 19.4 Mio. Franken (+2.5 Mio. Franken gegenüber Vorjahr) abgeschlossen hat. Der Umsatz von 982.9 Mio. Franken lag mit +6.2 Prozent deutlich über jenem des Vorjahres. Während die Bereiche Gastronomie, Fitnesscenter und Klubschule coronabedingt Umsatzeinbussen hinnehmen mussten, konnten die Supermärkte, Fachmärkte und Migros-Partner den Umsatz steigern. Wie schon 2019 hat die Migros Basel auch im Jahr 2020 die Preise von über 1'000 zusätzlichen Artikeln gesenkt, um der Kundschaft weiterhin das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu garantieren.

Regionalität und Bio-Qualität sind gefragt
Die Regionalität der Produkte hat während der Pandemie noch mehr an Bedeutung gewonnen und ist für die Migros Basel, mit ihren über 1’300 regionalen Produzenten, weiterhin ein essenzieller Schwerpunkt. So werden dank einer modernen Aquakultur in Birsfelden der Kundschaft neu frische und nachhaltige Egli- und Felchenfilets angeboten. Neben den regionalen Lebensmitteln war 2020 auch die Nachfrage nach Bio-Produkten sehr gross. Die Kundschaft will sich gesund und vor allem nachhaltiger ernähren. Das zeigt sich im Bio-Anteil des Warenkorbs, der im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent gestiegen ist. Die Migros Basel erweitert ihr Bio-Sortiment deshalb konsequent und führte 2020 auch ein Sortiment mit Demeter-Produkten ein - dem strengsten Standard unter den Bio-Labels.

Neue Flächen erschlossen
Exemplarisch für die stetige Erweiterung des Bio- und Demeter-Sortiments steht das Migros Drachen-Center, welches im vergangenen Jahr modernisiert wurde und seither der Kundschaft eine Vielzahl an Mehrwert-Sortimenten bietet. Der ebenfalls umgebaute Gastrobereich im Erdgeschoss verfügt neu über einen grosszügigen Sitzbereich und ein vielfältiges kulinarisches Angebot mit Grill- und Dönerstand und vielem mehr. Neben dem Umbau des Drachen-Centers hat die Migros Basel auch neue Flächen erschlossen. Im Ostflügel des Bahnhof SBB ergänzt seit letztem Sommer ein neuer Take-Away das bestehende Angebot und in Therwil feierte im Herbst der 13. Migros-Partner seine Eröffnung.

Grosser Dank an die Mitarbeitenden
Die Pandemie hatte einen grossen Einfluss auf die Migros Basel und führte dazu, dass die Mitarbeitenden in diesem besonderen Jahr in allen Bereichen stark gefordert waren. Zur Unterstützung des Filialpersonals halfen Mitarbeitende aus zeitweise geschlossenen Bereichen wie Gastronomie, Klubschule, Fachmärkte oder Fitnesscenter in den Supermärkten aus. Der Schutz und die Gesundheit der Mitarbeitenden sowie der Kundschaft hatte dabei stets oberste Priorität und konnte mittels verschiedener Schutzkonzepte sichergestellt werden. Allen sich in Kurzarbeit befindenden Mitarbeitenden war während der ganzen Zeit eine 100 prozentige Lohnfortzahlung garantiert. Als Dank für ihren ausserordentlichen Einsatz erhielten die Mitarbeitenden Ende Jahr Geschenkkarten in der Gesamthöhe von 1 Million Franken. Zudem gewährte die Migros Basel bereits Mitte Jahr eine Corona-Prämie von gesamthaft 0.8 Millionen Franken.

Ausblick auf 2021
Die Migros Basel setzt weiterhin auf ein attraktives Angebot frischer, regionaler und nachhaltiger Produkte sowie den Ausbau und die Modernisierung des Filialnetzes. Neben der Modernisierung der Migros Schönthal in Füllinsdorf, der Migros-Filiale in Riehen und des Restaurant Seegarten im Park im Grünen, ist 2021 besonders die Eröffnung des Westflügels im Bahnhof SBB hervorzuheben, in welchem die Migros Basel mit einer modernen Filiale und einem grosszügigen, innovativen und abwechslungsreichen gastronomischen Angebot auftrumpfen wird. Das wirtschaftliche Umfeld wird anspruchsvoll bleiben, begleitet von Unsicherheit im Zusammenhang mit der Entwicklung der Corona-Pandemie. Dank der finanziell stabilen Lage, der solidarischen Unternehmenskultur sowie dem Vertrauen der Kundschaft blickt die Migros Basel jedoch zuversichtlich auf das Jahr 2021 und ist überzeugt, die Herausforderungen erfolgreich zu meistern.