Navigation

Migros - Ein M besser

Nachhaltig sein:

Wir reden nicht nur drüber, wir machen es. Mehr erfahren!

28.10.2020 - Medienmitteilungen Wiedereröffnung Migros Brüelstrasse Luzern

Dierikon - Nach neun Wochen Umbauzeit öffnet die frisch modernisierte Migros Brüelstrasse Luzern am 5. November wieder, gemeinsam mit der neuen Denner-Filiale direkt nebenan.

nter dem neuen Namen Migros Brüelstrasse bietet die Migros-Filiale beim Brüelkreisel im Würzenbachquartier alles für den täglichen Bedarf, Haushaltsartikel und viele regionale Frischeprodukte. "Vom Kaffee über den frisch gepressten Orangensaft bis zum feinen Sandwich und Mittagsmenü steht bei uns auch eine breite Palette an Sofortkonsum-Produkten für den Hunger unterwegs zur Verfügung," erklärt Pia Vogel, Filialleiterin Migros Brüelstrasse. Diese können auch vor Ort genossen werden: rund 20 Sitzplätze mit Tischen stehen bereit. Die Filiale wurde beim Umbau um die Hälfte verkleinert und auf der frei werdenden Fläche eröffnet ebenfalls am 5. November ein Denner. Auch im Gebäude befindet sich weiterhin die Amavita Apotheke sowie der Kiosk. Die Genossenschaft Migros Luzern investiert rund 2.4 Millionen Franken in den Umbau; dabei wurden zum grössten Teil lokale und regionale Unternehmungen berücksichtigt. 


Ein biodiverses Dach und Solarenergie 
Bereits im 2015 und nun erneut nach dem Umbau zeichnete die Stiftung "Natur & Wirtschaft" die naturnah gestaltete Dachbegrünung der Migros Brüelstrasse mit ihrem Label aus: Auf knapp 2'000 Quadratmetern finden verschiedene Tier- und Pflanzenarten wertvollen Lebensraum. Das Dach leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Erhalt der einheimischen Biodiversität. Zudem erzeugt die neue Solaranlage auf dem Dach rund 40 Prozent des Stroms, den die Filiale benötigt. Dank neuen Kühlmöbeln mit Glastüren, neuer Lüftung und LED-Beleuchtung kann zusätzlich der Energiebedarf der Filiale deutlich gesenkt werden. 

Umweltfreundliche Migros-Filialen 
Im Rahmen von Generation M, dem nationalen Nachhaltigkeitsprogram, steckt sich die Migros ehrgeizige Klimaziele und verpflichtet sich, ihre Filialen möglichst umweltschonend zu betreiben. Denn Gebäude verursachen heute mehr als die Hälfte des Energieverbrauches in der Schweiz. Neue oder umgebaute Migros-Filialen entsprechen dem Minergie-Standard. Mit weiteren Massnahmen wie LED Beleuchtung, Kühlmöbel mit Schliesstüren, Verwendung von natürlichen Kühlmitteln, Einbau neuer Heizsysteme ohne Fossile Energien oder wo möglich Photovoltaikanlagen auf dem Dach, wird der Energieverbrauch und CO2-Ausstoss von Migros-Filialen nachhaltig gesenkt. Zudem werden ab 2021 die Läden nur noch mit Strom aus erneuerbaren Energien (Wasserkraft oder Solarstrom) versorgt.  Mehr unter: generation-m.migros.ch 
Für mehr Biodiversität 
Nebst der Migros Brüelstrasse Luzern sind unter anderem auch die Migros Betriebszentrale in Dierikon die Einkaufscenter Zugerland Steinhausen, Länderpark Stans und Surseepark sowie der Golfpark Holzhäusern als naturnahe Areale mit dem Label "Natur & Wirtschaft" zertifiziert. Die Stiftung Natur & Wirtschaft fördert die naturnahe Planung und Gestaltung von Firmenarealen, Wohnsiedlungen, Schulanlagen, Kiesabbaustellen und Privatgärten. Mehr als 480 Institutionen schweizweit und eine Naturfläche von rund 40 Millionen Quadratmeter sind aktuell zertifiziert. 
Mehr unter: www.naturundwirtschaft.ch