Navigation

Migros - Ein M besser

Nachhaltig sein:

Wir reden nicht nur drüber, wir machen es. Mehr erfahren!

10.06.2021 - Medienmitteilungen Die Migros Luzern fährt auf Wasserstoff ab

Dierikon - Bye-bye Diesel: Bald liefert ein Wasserstoff-Lastwagen frische Lebensmittel und Güter des täglichen Bedarfs in die Zentralschweizer Migros-Filialen.

Am 14. Juni feiert die Migros Luzern Premiere auf den Zentralschweizer Strassen: erstmals wird dann der neue Wasserstoff-Lkw unterwegs sein. Er wird ab der Betriebszentrale Dierikon die Migros-Filialen Tribschenstrasse in der Stadt Luzern, die Migros Oberkirch, die Migros-Partner Wesemlin Luzern und Adligenswil sowie den Voi-Migros-Partner in Stans beliefern.


CO2 weiter senken
"Wir sind seit Jahren bestrebt, den CO2-Ausstoss möglichst niedrig zu halten. So haben wir in unserer Flotte fast nur Fahrzeuge mit Motoren, welche die Abgasnorm Euro 6 erfüllen.  Mit der Beschaffung des ersten Fahrzeugs mit alternativem Antrieb können wir die CO2-Belastung weiter deutlich reduzieren", sagt Karl Camenzind, Leiter Logistik Transport bei der Genossenschaft Migros Luzern. Der Wasserstoff-Lastwagen hat einen Elektromotor, der mit Strom angetrieben wird. Dieser entsteht aus einem Gemisch aus Wasserstoff und Sauerstoff.


Chauffeure freuen sich
Die Fahrerinnen und Fahrer werden speziell im Umgang mit dem neuen Wasserstoff-Fahrzeug geschult. "Der Lastwagen hat Speed und Power, ist aber flüsterleise – eine schöne und zugleich ungewohnte Kombination. Wer schon damit gefahren ist, schwärmt", sagt Karl Camenzind. Der Lkw verbraucht etwa sieben Kilogramm Wasserstoff pro 100 Kilometer, die Betankung dauert rund 20 Minuten. Die Migros Luzern wird ihren Wasserstoff-Lkw in Rothenburg und demnächst auch Geuensee betanken. Eine Tankfüllung reicht für 400 Kilometer. Die Ladekapazität beträgt wie bei einem Dieselfahrzeug 17 Paletten. In der Migros-Gruppe sind bereits acht dieser Wasserstoff-Lkw im Einsatz.