Navigation

Migros - Ein M besser

09.07.2018 - Produktneuheiten Vom Post-It in die Regale der Migros: so entstand das neue Blévita Sandwich Caprese

Zürich - Vor einem Jahr suchte die Migros am Paléo-Festival in Nyon Ideen für ein neues Blévita Sandwich. 1200 Ideen wurden eingereicht. Das Blévita Caprese mit seiner Tomaten-Mozzarella-Füllung steht nun als Sieger fest und ist ab jetzt in den Läden erhältlich.

«Die Migros gehört den Leuten». Dieser Slogan ist kein Lippenbekenntnis. Dieser Slogan wird von der Migros gelebt. Das zeigen die vielen Produkte die durch das Crowdsourcing der Migros entstanden sind. So zum Beispiel die Mojito-Zahnpasta, oder auch die M-Classic Joghurt-Minze-Sauce, welche ideal in die Grillsaison passt. Dass die Leute mitbestimmen können zeigt sich auch am aktuellsten Beispiel, der Entwicklung des neuen Blévita Caprese-Sandwiches, das seine Anfänge am Paléo-Festival 2017 hatte.

Als Hauptsponsor war die Migros mit einem Stand am Paléo-Festival vor Ort und führte dort eine Crowdsourcing-Aktion durch. Ganz klassisch konnten die Besucherinnen und Besucher ihre Vorschläge für einen neuen Blévita Sandwich-Geschmack auf ein Post-It schreiben und dieses an eine Pinnwand heften. Einige Leute schlugen unter anderem eine Tomaten-Mozzarella-Füllung vor, so zum Beispiel auch Orlane Perey (35, welche auf dem Bild zu sehen ist).

Rekordabstimmung auf Migipedia
Aus allen Ideen schickte die Migros Ende 2017 drei Sandwich-Füllungen auf ihrer Community-Website „Migipedia“ ins Rennen. Neben der „Caprese“-Füllung wurden noch „Käse mit Aprikosenstückli“ und „Mango-Passionsfrucht“ vorgeschlagen.

Die Beteiligung der Leute an der Abstimmung war überwältigend. 25‘230 Stimmen wurden abgegeben. Das ist Migipedia-Rekord. Noch nie beteiligten sich so viele Menschen an der Lancierung eines neuen Migros-Produktes. Mit einer klarer Mehrheit von 62% aller Stimmen ging das Blévita Caprese-Sandwich als Sieger hervor.

Vier Monate tüfteln
Das Migros-Industrie-Unternehmen Midor, welches an seinem Produktionsstandort Meilen pro Jahr eine halbe Milliarde Blévita-Cracker produziert, machte sich basierend auf dem Abstimmungsergebnis daran, eine Caprese-Rezeptur zu entwickeln. Vier Monate lang tüftelten die Macher an der idealen Rezeptur. „Die Kombination aus Dinkel-Crackern und einer cremigen Tomaten-Mozzarella-Füllung passt hervorragend, vor allem jetzt für den Sommer. Basierend auf der eindrücklichen Beteiligung der Leute an der Abstimmung auf Migipedia sind wir davon überzeugt, dass das neue Blévita-Sandwich positiv ankommen wird“, sagt Johanna Lackhoff, Marketingverantwortliche für Blévita bei Midor.

Das Sandwich ist ab jetzt in den Läden der Migros erhältlich und wird fix in das Sortiment aufgenommen. Ausserdem wird es zur Degustation am diesjährigen Paléo-Festival den Besucherinnen und Besuchern angeboten. An dem Ort, wo vor einem Jahr die Idee dafür geboren wurde.