Navigation

Migros - Ein M besser

23.01.2015 - Stellungnahmen Preissenkungen aufgrund des starken Frankens

Migros-Marketingchef Hansueli Siber erklärt, welche Produkte durch den starken Franken günstiger werden und weshalb die Migros vor allem auf Produkte aus der Schweiz setzt.

Hansueli Siber, durch die Aufhebung der Euro-Untergrenze kann die Migros Produkte im Euroraum günstiger einkaufen. Wann spüren die Kunden das im Laden?

Sobald wir unsere Produkte günstiger einkaufen können, geben wir die Vorteile an unsere Kunden weiter. Das ist das Migros-Prinzip. Bei der letzten Frankenstärke 2011 bestätigte uns der Preisüberwacher, dass wir nicht nur die Währungsgewinne weitergegeben, sondern darüber hinaus die Preise gesenkt haben.

Konkret: Welche Produkte werden günstiger?

Die meisten Produkte, die heute in den Läden und in unseren Verteilzentralen sind, haben wir vor Wochen oder sogar vor Monaten eingekauft – zum alten Eurokurs. Am schnellsten wird die Veränderung bei Früchten und Gemüse aus dem Euroraum spürbar sein, weil wir diese kurzfristig einkaufen und wöchentlich wechselnde Preise haben. Ab dieser Woche sind die Preise von importierten Früchten und Gemüse um 10 bis 30 Prozent günstiger.